Solingen: Personalberater sucht neuen Sparkassen-Chef

Solingen : Personalberater sucht neuen Sparkassen-Chef

Ein "renommierter Personalberater" soll sich auf die Suche nach dem/der künftigen Vorstandsvorsitzenden der Stadt-Sparkasse Solingen machen. Hausinterne Kandidaten sollen bei diesem Vorgehen chancengleich mit einbezogen werden. Dies erklärt Oberbürgermeister Norbert Feith nach der jüngsten Sitzung des Sparkassen-Verwaltungsrates.

Zur Steuerung des Verfahrens und mit dem Ziel, dem Verwaltungsrat geeignete Bewerber/-innen vorzuschlagen, wurde eine Findungskommission aus der Mitte des 15-köpfigen Verwaltungsrates gebildet. Gleichzeitig erarbeitet diese Kommission auch Überlegungen für die zukünftige Struktur des Vorstandes mit dem Ziel der Diskussion im Verwaltungsrat. Das gesamte Verfahren soll bis zum Jahresende – Entscheidung im Stadtrat am 6. Dezember – abgeschlossen sein, heißt es in einer Mitteilung.

Sparkassen-Chef Lothar Heinemann hatte im Mai dem Oberbürgermeister (Vorsitzender des Sparkassen-Verwaltungsrates) mitgeteilt, Ende 2012 sein Dienstverhältnis vorzeitig zu beenden. Er zog damit eine Option seines Dienstvertrages, die ihm ein Ausscheiden mit Vollendung des 60. Lebensjahres ermöglicht – knapp zwei Jahre vor Auslaufen seines Vertrages. Die Grünen sprachen sich jüngst gegen eine Neubesetzung des Vorstandspostens aus. Zwei Vorstände und ein sogenannter Verhinderungsvertreter würden ausreichen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE