1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Paul Breitner baut auf Beckmann-Gelände

Solingen : Paul Breitner baut auf Beckmann-Gelände

Alles ist besser als der derzeitige Zustand auf dem Gelände der ehemaligen Beckmann-Brauerei an der Schützenstraße. Darüber sind sich Politik und Verwaltung einig. So gibt es auch keinen Widerspruch gegen die Planung der Investorengemeinschaft um den ehemaligen Fußballstar Paul Breitner, ein Altenheim auf dem Areal einzurichten, zumal mit den Maltesern ein guter Partner gefunden werden konnte.

"Unsere Verhandlungen mit der Gruppe Lotz und Breitner aus Velbert sind weit fortgeschritten", sagt Roland Niles, der Geschäftsbereichsleiter der Malteser St. Anna gGmbH. Hinfällig sind damit die ursprünglichen Gedanken, ein Billighotel und einen Supermarkt an der Schützenstraße unweit des Gymnasiums August-Dicke-Schule zu errichten.

"Der Grundstückseigentümer muss sich jetzt mit dem Betreiber der Tennishalle über eine Zuwegung einigen", sagt Stadtsprecherin Birgit Wenning-Paulsen. Die Vermarktung des gesamten Geländes obliege den Eigentümern. So auch die künftige Gestaltung des unter Denkmalschutz stehenden Brauerturmes, der erhalten bleiben muss. Hierfür war eine gastronomische Nutzung im Gespräch, die jedoch noch nicht konkretisiert werden konnte.

Die Altenheimplätze müssen mit dem Landschaftsverband Rheinland abgestimmt werden, erklärt die Stadtsprecherin. In die Bedarfsplanung passe es jedenfalls, da Solingen weitere Altenheimplätze durchaus verkraften könne.

Auch die Anregung der Stadt, Kurzzeitpflegeplätze anzubieten, sei bei den Investoren auf offene Ohren gestoßen. In diesem Bereich ist nach Aussagen der Stadt der Bedarf noch höher als bei Langzeitpflegeplätzen. "Wie viele Plätze letztlich entstehen, hängt von der Gestaltung des übrigen Geländes um den denkmalgeschützten Bereich ab", erläutert Roland Niles. Klar sei jedoch jetzt schon, dass neben Altenpflegeplätzen auch Wohnungen mit Betreuungsangebot entstehen sowie auf Wunsch der Stadt auch Kurzzeitpflegeplätze. "Dem Wunsch der Stadt Solingen nach Kurzzeitpflege kommen wir gerne entgegen", sagt Niles. Die Malteser, so sieht es die derzeitige Planung vor, werden das Haus von den Investoren nach der Fertigstellung übernehmen und dann als Träger führen.

(RP)