Parkuhren verschwinden aus dem Stadtbild

Was nebenan passiert: Parkuhren verschwinden aus dem Stadtbild

Zahlreiche „Groschengräber“ und Parkscheinautomaten sollen abgebaut werden, weil sie sich nicht rechnen.

Bei etlichen Parkuhren und Parkscheinautomaten ist der Aufwand, sie zu betreiben höher, als die damit verbundenen Einnahmen aus den Parkgebühren. Darum sollen die entsprechenden „Groschengräber“ in Wald, Solingen-Mitte und Ohligs abgebaut werden, berichtete die städtische Verkehrsplanerin Sonja Häcker in der Bezirksvertretung Wald. Somit würden die Einnahmen zwar um 8100 Euro sinken. Weil aber beim Unterhalt und der Bewirtschaftung gespart werde, bringt dies nach Angaben der Verwaltung eine Verbesserung der städtischen Bilanz um 11.000 Euro. Die einmaligen Kosten für den Abbau und gegebenenfalls neue Schilder werden auf einmalig 9000 Euro geschätzt.

Das Vorgehen der Stadtverwaltung geht laut Häcker auf eine Forderung der Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen zurück. Die hatte der Stadt den Auftrag gegeben, im Bereich der Parkgebühren wirtschaftlicher zu arbeiten.

In Wald werden vier Straßenabschnitte betroffen sein. Den Änderungen stimmten die Politiker in der Bezirksvertretung einstimmig zu. An der Ernst-Moritz-Frantzen-Straße plant die Stadtverwaltung den Abbau von drei Parkuhren im Bereich der Hausnummer 11. Dort soll künftig in der Zeit zwischen 7 und 19 Uhr eine Parkscheibenregelung (Höchstparkdauer: eine Stunde) gelten. Verschwinden sollen auch die zwei Parkuhren vor dem Haus Poststraße 14. Für diese Parkplätze müssen sich Autofahrer künftig Parkscheine am Automaten des Parkplatzes auf dem Halfenweiherplatz holen.

  • Was Nebenan Passiert Wald : Parkuhren verschwinden aus dem Stadtbild

Auch vier Parkuhren an der Friedrich-Ebert-Straße rechnen sich nach Einschätzung der Verwaltung nicht mehr. Dort – gegenüber der Einmündung Stübbener Straße – ist eine Parkscheibenregelung (höchstens zwei Stunden) vorgesehen. Mehr freies Parken wird es an der Stübbener Straße geben, wenn der dortige Parkscheinautomat abgebaut wird.

23 Parkuhren und ein Parkscheinautomat stehen auf der Streichliste für Solingen-Mitte. 18 davon werden an der Friedrichstraße abgebaut – auch wegen wiederholter Vandalismusschäden. Eine Parkscheibenregelung (höchstens zwei Stunden) für vier Plätze vor den Häusern 37 und 39 soll dafür sorgen, dass Besucher des Seniorenzentrums und des Autohauses Stellplätze finden. Der Rest der Friedrichstraße wird freigegeben.

Vier Parkuhren werden vor der Kurfürstenstraße 1 entfernt. Hier können die Autofahrer künftig frei parken. An der Elsa-Brandström-Straße steht noch eine Parkuhr, die ebenfalls abgebaut wird. Dieser Platz soll für Bewohner reserviert