Ohligs wird am 13. März hübsch gemacht

Solingen : Ohligs wird am 13. März hübsch gemacht

Besen, Scheuertücher und Putzfeudel kommen am Dienstag, 13. März, in Ohligs zum Einsatz.

Graffiti-Schmierereien, dreckige Eingänge und Schaufenster sowie umherliegender Müll sollen danach der Vergangenheit angehören: Die Immobilien- und Standort-Gemeinschaft Ohligs (ISG) lädt in Kooperation mit dem Stadtmarketing und den Technischen Betrieben alle Bürger zu einer großflächigen Säuberungsaktion in der City ein.

Plakate der Stadt werben derzeit neben Flyern und Postern für eine rege Beteiligung. "Wir hoffen insbesondere auf die Schulen und Kindergärten des Stadtteils", sagt Gloria Göllmann, ISG-Geschäftsführerin, die für dieses Projekt auch die Umweltberatung der Stadt, die Verbraucherzentrale sowie die Awo und die Reinigungsfirma Emons mit ins Boot geholt hat.

"Jeder, der sich beteiligen möchte, Ohligs frühjahrshübsch zu machen, kann ab 10 Uhr kommen. Das Equipment stellen wir". Ein Informationszelt am Bremsheyplatz wird Anlauf-Ort sein. Hier können sich alle Interessierten über die Ziele der ISG informieren, die sich gegründet hat, um die Attraktivität von Ohligs zu sichern und zu verbessern.

"Wir möchten unter anderem ein Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig gepflegte Grünflächen für das Erscheinungsbild sind oder saubere Straßen und Gehwege", betont Göllmann, die sich mit der Graffiti-Szene in Solingen in Verbindung gesetzt hat. Künstler Karlo Karacho bietet an, Schmierereien kunstvoll zum Positiven zu verändern. "Außerdem werden wir Flächen für Graffiti- Kunst zur Verfügung stellen, zum Beispiel Bauzäune am Olbo-Gelände", erklärte Göllmann.

Der Spaß beim Putzen soll nicht zu kurz kommen: Gemeinschaftlich etwas buchstäblich anpacken, das fördere eine Gemeinschaft und ein "Wir-Gefühl", das sich die ISG verstärkt für Ohligs wünscht. Heiße Getränke werden dafür sorgen, dass auch kalte Temperaturen gut verträglich sind - vier Stunden sind für die Säuber-Aktion eingeplant.

(jsl)