1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Neues Klubhaus der Angels an der Hardt

Solingen : Neues Klubhaus der Angels an der Hardt

Noch sind die Türen der ehemaligen Gaststätte Gypsy-Klause verschlossen. Aber ein an der Fassade aufgehängtes Schild "Angel Place" lässt erkennen, wozu das Gebäude an der Hardt 63a nach Abschluss der Renovierungsarbeiten bald schon dienen soll: als Platz für die (Höllen-)Engel, als neuer Treffpunkt des berüchtigten Motorrad-Klubs "Hells Angels".

Dessen Regionalgruppe (Chapter) "Midland" hatte im Mai sein Domizil in Solingen-Aufderhöhe quasi über Nacht verlassen und lässt sich nun offensichtlich in Immigrath nieder. Kreispolizeisprecher Frank Sobotta bestätigte gegenüber unserer Zeitung den Umzug der Hells Angels von Solingen nach Langenfeld.

Im Langenfelder Rathaus gab sich die für Recht und Ordnung zuständige Beigeordnete Marion Prell auf Anfrage gelassen. Einen Anlass zur Sorge sehe sie nach Gesprächen mit den Solinger Kollegen nicht. "Wir hätten aber auch gar keine Handhabe zu sagen, wir wollen die Hells Angels in Langenfeld nicht haben."

Ohnehin habe die Stadtverwaltung bislang keine Berührungspunkte mit den Motorrad-Rockern gehabt. "Die kommen als Klub und mieten private Räume." Das Rathaus sei damit nicht befasst, weil es sich bei dem Treff an der Hardt "ja nicht um eine Gaststätte handelt, für die eine Konzession vergeben werden muss". Sofern die Gruppe öffentliche Veranstaltungen plane, müsse sie sich diese freilich wie jeder andere Verein genehmigen lassen. Polizeisprecher Sobotta. "Aber natürlich werden wir sie im Auge haben. Das wissen die auch."

(RP)