1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Neue Mieten im SBV akzeptiert

Solingen : Neue Mieten im SBV akzeptiert

Nach der Protestwelle von Mietern und dem Votum der Vertreterversammlung gegen die umstrittene Mieterhöhung in den vergangenen Monaten ist jetzt wieder Ruhe eingekehrt beim Spar- und Bauverein Solingen (SBV). "Wir unterstützen den Kompromiss-Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat", berichtete Dirk Wiebenga gestern unserer Zeitung über das Stimmungsbild in der Wohnungsbau-Genossenschaft bei Vertretern der Mitglieder sowie der Bewohnerinitiative Börkhauser Feld. Wiebenga gehört beidem an. Dass der Kompromiss zustande gekommen sei, spreche für die Genossenschaft mit ihren demokratischen Strukturen.

Vorstand und Aufsichtsrat hatten die Mieterhöhung seit dem 1. März teilweise zurückgenommen: Die Höchstgrenze wird auf acht Prozent unter dem Mietpreisspiegel gesenkt – statt nur fünf Prozent (wir berichteten). Vorstandsvorsitzender Ulrich Bimberg hat angekündigt, dass die zu viel gezahlte Miete den Mietern gutgeschrieben werde.

Bisherige Berichterstattung unter www.rp-online.de/Solingen

(RP)