1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Nacht der Kultur

Solingen : Nacht der Kultur

Morgen geht zum zweiten Mal die Kultursommernacht über die Bühne. Sechs Stunden lang laden die teilnehmenden Einrichtungen zu Musik, Tanz, Kunst oder Literatur quer durch Solingen ein.

Insgesamt 200 Stunden Kulturprogramm in einer Nacht erwartet die Besucher der zweiten Kultursommernacht am morgigen Samstag. Von 18 bis 24 Uhr präsentieren sich die Solinger Kultureinrichtungen, Museen, Galerien, Vereine und andere mit einem bunten Programm. Alle Teilnehmenden der Premiere im vergangenen Jahr sind wieder dabei, neu hinzu gekommen sind das Museum Plagiarius und sieben Galerien und Ateliers aus den Güterhallen im Südpark. Auch der Tierpark Fauna, der in diesem Jahr sein 80-jähriges Bestehen feiert, nimmt teil, Aktionen gibt es auf dem Gräfrather Markt.

Oberbürgermeister Norbert Feith eröffnet die Kulturnacht um 17.30 Uhr auf der Bühne vor dem Rathaus und läutet den Veranstaltungsreigen quer durch die Stadt ein. Im Gräfrather Kunstmuseum feiert um 20 Uhr die Tänzerin Regina Advento ihre Premiere in Solingen und führt ein von ihr choreografiertes Solostück auf. Die Brasilianerin gehört seit fast 20 Jahren zum Pina Bausch Ensemble und ist eine vielfach ausgezeichnete Tänzerin.

Im Cobra Kulturzentrum in Ohligs spielen ab 19.30 Uhr die Solinger Band Em Brass eine bunte Mischung aus Jazz, Funk, Blues und Schlager sowie die Percussiontruppe Sambadeira. Die Bergischen Symphoniker spielen sich an dem Abend durch die Stadt und geben kleine Konzerte im Kunst- und Klingenmuseum, im Gräfrather Lichtturm sowie im Konzertsaal des Stadttheaters.

Die Solinger Nordstadt lädt ein zu der Veranstaltung KulTOUR der Quartiere, einer künstlerischen Mitmachaktion der Quartiere Zietenstraße, Hasseldelle, Nordstadt und Fuhr. Gemeinsam mit dem Künstler Stefan Seeger können Jugendliche auf der Korkenziehertrasse ein gemeinsames Kunstwerk gestalten.

Zwei Konzerte beim DRK

Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) präsentiert in der Kultursommernacht zwei Konzerte in außergewöhnlichem Ambiente sowie spannende Einblicke rund um den Rettungsdienst. Ab 20.30 Uhr gibt es Live Musik vom Acoustic Blues Companion. Danach spielt die Singer-Songwriterin Franzi poppige und rockige Stücke. Am Stadttheater ist zum krönenden Abschluss der zweiten Kultursommernacht ab 23 Uhr ein Feuerwerk zu sehen.

Verbunden werden die Veranstaltungsorte von Schloss Burg bis nach Gräfrath und von der Innenstadt bis Ohligs durch die Buslinien 681 und 683. In acht Obussen der Linie 683 gibt es wie im vergangenen Jahr ein Kleinkunst- und Unterhaltungsprogramm. Die komplette Übersicht über das Programm der Kultursommernacht ist unter www.kultur-sommer-nacht.de im Internet zu finden.

(RP)