1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Zöppkesmarkt: Mit Selten Selters über den Wolken schweben

Zöppkesmarkt : Mit Selten Selters über den Wolken schweben

Das große Passagierflugzeug vor dem malerischen Sonnenuntergang auf dem Plakat verrät es: Selten Selters nehmen ihre Zuschauer beim diesjährigen Zöppkesmarkt mit auf eine weite Reise mit der "Lusthansa", der eigens für diesen Anlass gegründeten Fluglinie. "Einchecken, abheben, doll werden", lautet das Motto der Showgruppe am Wochenende vom 6. bis 8. September.

"Wir werden als Piloten und Stewardessen vor die Leute treten und auch eine Sitzreihe für Fluggäste bereitstellen", sagt Mitglied Andre Schmidt. Zu viel verraten wollen er und seine Freunde natürlich noch nicht. Die Vorbereitungen für das Programm, mit dem Selten Selters die Besucher des Trödelmarktes auf dem Fronhof einmal mehr in Ekstase versetzen wollen, laufen derzeit auf Hochtouren. "In der heißen Phase treffen wir uns auf jeden Fall einmal in der Woche", sagt Andre Schmidts Bruder Marc. Die Messlatte hat die Gruppe, die seit 2005 beim Zöppkesmarkt auftritt, selbst sehr hoch gelegt: Mit ihrem Programm "Cirque desolat" gewannen Selten Selters 2012 die Dröppelmina als Preis für den originellsten Stand.

Die Operation Titelverteidigung begann bereits im April: In kleine Grüppchen aufgeteilt, erarbeiteten die Mitglieder der Formation ihre spaßigen Showeinlagen. Von der Organisation über die Werbung bis zur Umsetzung auf der Bühne — jeder brachte seine eigenen Fähigkeiten ein. "Ursprünglich hatten wir uns etwas anderes ausgedacht, dann aber gemerkt, dass wir mit unserem jetzigen Thema mehr Spielmöglichkeiten haben", erzählt Marc Schmidt.

Wie in den Vorjahren veröffentlichen Selten Selters wieder eine CD mit ihrer Zöppkesmarkt-Hymne. In dieser Woche schlüpften die neun Freunde schon einmal in ihre charakteristischen schwarz-weißen Outfits, um aus ihrem Standerlös vom vergangenen Jahr 1000 Euro an Vertreter der Kita Wienerstraße zu überreichen. Auch der gute Zweck hat Tradition: Jedes Jahr kommen die Einnahmen der ehrenamtlichen Komödianten einer anderen sozialen Einrichtung zugute. "Dabei konzentrieren wir uns auf Solingen", so Andre Schmidt. Im kommenden September legen sich die neun Mitglieder der Showgruppe beim Verkauf für die Kita Sandstraße ins Zeug. Dem ersten Zöppkesmarkt unter neuer Leitung sehen die neun Männer optimistisch entgegen. "Wir tauschen uns mit den Veranstaltern offen aus und pflegen ein angenehmes Miteinander", sagt Marc Schmidt. (rdl)

(ied)