1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Mit Bewegung gegen den Regenfrust

Solingen : Mit Bewegung gegen den Regenfrust

Regen, Regen und kein Ende in Sicht, selbst nach der kurzen Wetterberuhigung, die für das Wochenende vorausgesagt wird, soll es wieder nass und unbeständig werden. Wie wirkt sich die Witterung auf die Gefühlslage der Menschen aus? Sind sie verstärkt erkältet? Wie kann man gegensteuern? Morgenpost-Redakteurin Annemarie Kister-Preuss sprach mit dem Pressesprecher der Solinger Apotheker, Christian Veithen.

Wie wirkt sich eigentlich der momentane Dauerregen auf die Menschen aus?

Veithen Zum Beispiel waren meine Mitarbeiter und ich in der vergangenen Woche ungewöhnlich müde. Das könnte auf das Wetter zurückzuführen sein.

Kommen verstärkt Kunden zu Ihnen, die über Erkältungsbeschwerden klagen?

Veithen Die Nachfrage nach Mitteln gegen Erkältungsbeschwerden halten sich zur Zeit im Rahmen. Es besteht ja auch kein erhöhtes Virenaufkommen. Für manche Menschen ist aber der Wechsel zwischen warmen und kalten Temperaturen schwer verkraftbar. Wenn der Körper stark abkühlt, kann das Immunsystem beeinträchtigt werden.

Wie kann man sich schützen?

Veithen Mit Vitamin C, dem Verzehr von Obst, und wenn es einen erwischt hat, eventuell mit einem leichten Mittel gegen Erkältungsbeschwerden. Auch ich nehme derzeit ein leichtes Mittel gegen Schnupfen.

Was kann man gegen schlechte Stimmung tun, die der Dauerregen bei vielen Menschen auslöst?

Veithen (lacht) Bei uns bekommen Sie eine Tasse Kaffee und ein Stück Stuten mit Butter. Aber mal im Ernst: Viel Bewegung, die kurbelt den Kreislauf an und wirkt auch gegen Müdigkeit. Dabei sollte man sich bei kühlen Temperaturen auch im Hochsommer nicht scheuen, eine Jacke anzuziehen, um eine Erkältung zu vermeiden. In dem Wort Erkältung steckt es ja schon drin: Die kann kommen, wenn der Körper erkaltet.

(RP)