Medieval Fantasy Convention, Mittelerde-Special und GoT-Event: Schloss Burg sagt alle Fantasy-Events für 2019 ab

Medieval Fantasy Convention : Schloss Burg hofft auf Fantasy-Comeback

Paukenschlag für die Fantasy-Szene: Weder die Medieval Fantasy Convention, noch das Mittelerde-Special oder die Game of Thrones-Veranstaltung werden dieses Jahr in Solingen stattfinden. Es gibt wohl Differenzen zwischen dem Veranstalter und dem Schlossbauverein.

 Die Vorfreude der vielen Fans war riesig – und mindestens genauso groß dürfte nun wohl die Enttäuschung sein. Denn nachdem sich die Fantasy-Events auf Schloss Burg in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem echten touristischen Höhepunkt weit über die Region hinaus mit Tausenden von Besuchern entwickelt hatten, kam am Montag eine ausgesprochen schlechte Nachricht. Alle drei für das Jahr 2019 geplanten Veranstaltungen sind ersatzlos gestrichen.

Dies gilt sowohl im Hinblick auf das ursprünglich für Anfang Mai vorgesehene Mittelerde-Special, als auch für die eigentliche Medieval Fantasy Convention (MFC), die wie in den Vorjahren wieder Ende August stattfinden sollte, sowie für den Event zu Game of Thrones, der auf Oktober dieses Jahres terminiert war.

Wie der Schlossbauverein am Montagmorgen mitteilte, sei es zwar noch vor rund zwei Wochen zu einem Gespräch mit Veranstalter Jörg Bürrig vor Ort gekommen, bei dem unter anderem organisatorische Schwierigkeiten Thema gewesen seien. Doch danach brach der Kontakt offenkundig ab. Und überdies ließ Bürrig zuletzt eine Frist des Vereins verstreichen, weswegen dieser sich jetzt dazu gezwungen sah, die „Reißleine zu ziehen“. Man müsse die Veranstaltungen schweren Herzens absagen, sagte Schlossbauverein-Geschäftsführer Klaus-Dieter Schulz später auf Anfrage unserer Redaktion.

Eine Entscheidung, die auch der zweite Geschäftsführer Klaus Hinger ausdrücklich bedauert. „Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen“, betonte Hinger, der gleichzeitig unterstrich, man hoffe auf ein Comeback der Fantasy-Events im kommenden Jahr. Schließlich, so Hinger, seien die Veranstaltungen seit der MFC-Premiere 2016 stets Höhepunkte gewesen, so dass man sich freuen würde, wenn es demnächst weitergehe.

Schloss Burg trifft Fantasy bei der Medieval Convention 2018

Das indes bleibt abzuwarten. In der vergangenen Woche hatte Veranstalter Bürrig in sozialen Medien im Internet erstmals öffentlich angedeutet, dass das MFC-Special im Mai „stark gefährdet“ sei. In einem Facebook-Beitrag vom 12. März begründete er dies einerseits mit „enormen Auslagen in vorigem Jahr, welche für nicht erschienene Darsteller getätigt wurden, jedoch nicht zurückerstattet wurden“. Andererseits, so der Eventmanager, seien aber auch „Unstimmigkeiten mit Behörden“ aufgetreten, die die „Handlungsfähigkeit“ der Veranstalterfirma „Epicon“ beeinträchtigen würden.

Was allerdings nichts mit der Stadt Solingen zu tun hat. „Von unserer Seite gab es mit dem Veranstalter keinerlei Schwierigkeiten“, sagte eine Rathaus-Sprecherin am Montag. Denn tatsächlich waren die bisherigen MFC-Veranstaltungen auf Schloss Burg immer ausgesprochen stimmungsvoll und friedlich verlaufen.

An den Event-Wochenenden hatten jeweils mehrere tausend Besucher den Weg nach Schloss Burg gefunden, um den Stars aus Fantasy-Blockbustern wie „Harry Potter“, „Game of Thrones“, „Vikings“ oder „Herr der Ringe“ ganz nah zu sein – was zur Folge hatte, sich Solingen mehr und mehr zu einem Mekka der Fantasy- sowie Cosplayer-Szene entwickelte.

So reisten zu den Happenings sogar Fans aus dem Ausland an, die dementsprechend von der nun erfolgten Absage hart getroffen wurden. Im Internet zeigten sich jedenfalls zahlreiche Besucher am Montag schwer enttäuscht von der Entscheidung – zumal einstweilen offen bleibt, wie es in Zukunft weitergeht.

Veranstalter Bürrig war am Montag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Derweil gab es für Fans, die ihre Tickets für die geplatzten Events beim Schlossbauverein gekauft hatten, zumindest eine kleine Entwarnung. „Die Karten werden ersetzt“, versicherte Geschäftsführer Schulz, der auf seinen Verein selbst keinen finanziellen Verlust zurollen sieht.

Bekannte Schauspieler aus Kino- und Serien-Produktionen trafen bei der Medieval Fantasy Convention auf ihre Fans - hier Sean Astin, David Wenham und Adam Brown aus „Herr der Ringe“. Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Ob es Ersatz-Veranstaltungen gibt, steht noch nicht fest. „Es ist einfach schade, dass die Events ausfallen“, bedauerte Klaus-Dieter Schulz. „Die waren nämlich ein toller Werbeträger.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Cosplayer bei der Medieval Fantasy Convention in Solingen 2018

(or)
Mehr von RP ONLINE