Solingen: Letzte Runde an Berliner Brücke

Solingen : Letzte Runde an Berliner Brücke

Die abschließenden Arbeiten an der Berliner Brücke sind für die diese Woche geplant. Sie beginnen heute Abend, 22.30 Uhr, und dauern zunächst bis Dienstagmorgen, 16. Juni, 5.30 Uhr. In dieser Zeit wird ein Teilstück der Asphaltflächen bearbeitet.

Die Stadtwerke-Busse der Linie 681 und des NE21 in Richtung Merscheid müssen von daher eine Umleitung fahren über den Linienweg der 682 bis zur Einmündung Bebelallee, dort als Rechtsabbieger bis Merscheid und als Linksabbieger weiter zur Haltestelle Merscheid. Das Teilstück vom Hauptbahnhof bis Merscheid kann in der Nacht von Montag auf Dienstag somit nicht bedient werden; es entfallen die Haltestellen Agentur für Arbeit, Ohligs Rathaus und Cobra. Die Busse in Richtung Hauptbahnhof sind nicht betroffen und fahren ihren normalen Linienweg, teilt Stadtwerke-Sprecherin Silke Rampe mit. Die Busse der Linien 691 und 694 sowie des NE25 von Aufderhöhe können in der Nacht von Montag auf Dienstag die Mühlenstraße nicht befahren. Die Wagen werden umgeleitet über Ober der Mühle, An der Gemarke, Bonner Straße, Südstraße, Wilhelmstraße und weiter zum Hauptbahnhof. Die Fahrzeuge nach Aufderhöhe fahren in dieser Nacht über die Wilhelmstraße, Südstraße, Hackhauser Straße und weiter auf dem normalen Linienweg.

Am Donnerstag, 18. Juni, sollen die Trennungen der Brückenbauwerke mit einer elastischen Dichtmasse verschlossen werden. Dafür befahren die Busse der Linien 681, 691 und 694 erneut eine Umleitung. Nach der Abfahrt vom Hauptbahnhof fahren die Busse über die Wilhelmstraße, Südstraße, Hackhauser Straße und weiter auf dem normalen Linienweg.

(red)