1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Leichter Anstieg im Dezember

Solingen : Leichter Anstieg im Dezember

Nach stetigem Rückgang der Arbeitslosenzahlen in den vergangenen Monaten verzeichnete die Agentur für Arbeit im Dezember 2011 einen saisonal bedingten Anstieg der Erwerbslosenzahlen um 36 auf 6160 Frauen und Männer, obwohl der Winter bislang eher mild verlief.

Dies entspricht einer Arbeitslosenquote wie schon im November von 7,6 Prozent. Davon werden 1551 Personen von der Agentur und 4609 vom Jobcenter betreut. Gegenüber Dezember 2010 war indes ein Rückgang der Arbeitslosigkeit um 680 Personen zu verzeichnen.

Der Kräftebedarf der Unternehmen ist aber weiter hoch. Allein im Dezember wurden von den Betrieben 391 neue Stellen gemeldet — ein Fünftel mehr als im Vergleichsmonat 2010. Das verarbeitende Gewerbe, der Handel und unter anderem der Bau suchen Mitarbeiter.

Insgesamt wurden der Arbeitsagentur an der Kamper Straße in Ohligs im vergangenen Jahr 4739 Stellen, darunter 4471 für eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, zur Besetzung gemeldet. Das waren 756 oder 19 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Am Ende des Jahres hatte die Arbeitsagentur noch insgesamt 1217 unbesetzte Stellen im Bestand.

Profitiert von der guten Konjunktur haben auch Langzeitarbeitslose. Das sind Personen, die schon länger als ein Jahr nach einem neuen Job Ausschau halten. Hier ging die Arbeitslosigkeit binnen Jahresfrist um zehn Prozent zurück, und zwar von 2855 auf 2568. "Vor allem Qualifizierte konnten die Arbeitslosigkeit beenden", erklärt Peter Kraps.

(RP)