1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Lachs aus Kanada fürs "perfekte Dinner"

Solingen : Lachs aus Kanada fürs "perfekte Dinner"

Der Solinger Martin Balke will bei der Kochshow auf Vox die anderen Kandidaten von seinen Kochkünsten überzeugen. Bei der Sendung, die Donnerstagabend ausgestrahlt wird, ist er der Gastgeber. Die Zutaten ließ Balke frisch einfliegen.

Als Reiseverkehrskaufmann pflegt Martin Balke ein eher entspanntes Verhältnis zu großen Entfernungen. Jedenfalls, als der Solinger vor kurzem die Zusage erhielt, beim "perfekten Dinner" mitzumachen, da stand sein Entschluss schnell fest: Mit frischem Lachs, den er sich eigens von Freunden aus Kanada schicken ließ, will der 37-Jährige nun bei der Koch-Show des Fernsehsenders Vox das Rennen machen und zum "perfekten Gastgeber" werden.

Pro Woche treten bei dem TV-Format, das erstmals im März 2006 ausgestrahlt wurde, jeweils fünf Kandidaten an. Im Jahr 2007 wurde die Sendung mit dem deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Kochshow" ausgezeichnet.

Dabei ist das Konzept eigentlich ganz einfach: Die Teilnehmer der Sendung laden sich gegenseitig nach Hause zum Essen ein. Anschließend verteilen die Kandidaten Punkte — und wer am Ende die Mitstreiter am meisten überzeugt hat, bekommt 1500 Euro Preisgeld.

Die Folge, in der Martin Balke seine Gäste in seiner Solinger Wohnung bewirtet, wurde vor kurzem aufgezeichnet und geht Donnerstagabend um 19 Uhr bei Vox auf Sendung. Und der 37-Jährige gab sich alle erdenkliche Mühe, um die anderen zu überzeugen. So war der frische Lachs aus dem fernen Kanada als Teil der Vorspeise nur der Anfang . . .

  • Fotos : "Das perfekte Dinner" in Solingen
  • Der Koch Steffen Henssler steht bei
    Sendetermine, Teilnehmer, Infos zur neuen Staffel : Alle Infos zu „Grill den Henssler“ 2021
  • Sänger, Sendetermine, Übertragung : Alle Infos zu „Sing meinen Song“ auf VOX

Dabei kam Martin Balke eher durch einen Zufall zum "perfekten Dinner". "Ursprünglich sollte ich einem Freund helfen, der Kandidat in Hamburg war", sagt der Solinger. Doch als der Kumpel dann krank wurde und passen musste, entschloss sich Balke kurzerhand, selbst mitzumachen.

Immerhin sind die Kochkünste des 37-Jährigen in seinem Freundeskreis längst legendär. So servierte der Reiseverkehrsmann den Bekannten einmal zu Silvester in den USA ein Essen, das bis heute in den höchsten Tönen gelobt wird.

Ob sich bei den anderen Kandidaten zum "perfekten Dinner" jedoch ähnliche Begeisterung einstellt, steht noch nicht fest. Schließlich schlief auch die Konkurrenz, die aus Wuppertal, Burscheid und Remscheid stammt, keineswegs. Unter anderem gab es in den seit Montag gezeigten Sendungen bereits italienische und indische Spezialitäten.

Wobei das mit der Konkurrenz nicht zu wörtlich zu nehmen ist. Zumindest Martin Balke sah die Aufzeichnungen eher als einen großen Spaß an. Die Dreharbeiten seien zwar stressig gewesen, sagt der Solinger. Aber alle Kandidaten hätten sich vor der Kamera auf Anhieb so gut verstanden, dass man sich inzwischen sogar noch einmal privat getroffen habe.

(RP)