Solingen: Kran kippt auf Fertighaus-Rohbau

Solingen: Kran kippt auf Fertighaus-Rohbau

Ein 36 Tonnen schwerer mobiler Teleskopkran ist gestern Vormittag auf einer Baustelle am Pfaffenberger Weg umgestürzt. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden am Rohbau und dem Kran ist nach ersten Schätzungen jedoch hoch und dürfte sich auf einige Hunderttausend Euro belaufen. Das havarierte Gefährt konnte gestern noch nicht geborgen werden. Dies soll heute mit Hilfe von zwei weiteren Mobilkränen der betroffenen Firma erfolgen. Die Bergung könnte nach Aussage eines Firmensprechers bis zum Abend dauern. In dieser Zeit muss der Pfaffenberger Weg in Höhe Hausnummer 268 komplett gesperrt werden. Auch das Landhaus Pfaffenberg kann dann nicht angefahren werden.

Der erst zwei Monate alte Teleskopkran zum Neupreis von rund 650.000 Euro sollte gestern Fertigbetonteile heben. Dann gab aus bislang ungeklärter Ursache eine der vier Stützen auf offensichtlich weichem Untergrund nach. Der Kran stürzte mit dem Auflieger in den Rohbau. Die nachgebende Stütze durchschlug ein Hauptstromkabel, das 30 Wohnhäuser am südlichen Ende des Pfaffenberger Weges versorgt.

(hpm)