Solingen: In Wald brennen wieder Mülltonnen

Solingen : In Wald brennen wieder Mülltonnen

Lange Zeit war es verhältnismäßig ruhig. Doch in der Nacht zu Donnerstag haben nun im Solinger Stadtteil Wald erneut Mülltonnen gebrannt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Der Alarm erreichte Feuerwehr und Polizei um exakt 23.36 Uhr am späten Mittwochabend. Sofort rückten die Einsatzkräfte mit mehreren Fahrzeugen zum Brandort am Hegelring aus, wo es den Feuerwehrleuten dann schnell gelang, die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Personen wurden nicht verletzt. Und es entstand kein Gebäudeschaden. Dennoch brannte ein Müllcontainer ganz aus. "Ein zweiter Behälter wurde angekokelt", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag auf Anfrage unserer Redaktion.

Die Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst. "Wir haben die Ermittlungen aufgenommen", sagte der Polizeisprecher.

Der Hintergrund: In den zurückliegenden Jahren war es in Solingen, und dabei vornehmlich in Wald, immer wieder zu Brandstiftungen - unter anderem an Müllcontainern - gekommen. Teilweise befanden sich Menschen in akuter Lebensgefahr wie etwa 2014, als Flammen von einer Tonne auf ein Dach übergriffen und eine Frau aus dem betroffenen Haus gerettet werden musste.

Die Serie, die vor allem in den Jahren zwischen 2011 und 2013 Angst und Schrecken verbreitete, ebbte später ab, ohne dass es gelang, den oder die Täter zu fassen.

Der Fall vom Mittwochabend ist der erste Container-Brand seit Mitte vergangenen Jahres. Damals waren an der Heinestraße in der Solinger Innenstadt Mülltonnen in Brand geraten.

Zeugen, die Hinweise zu dem Feuer am Hegelring geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0202/294-0 bei der Polizei zu melden.

(or)