Ansichtssache In der Solinger City rächen sich die Fehler der Vergangenheit

Meinung · Die Innenstadt fällt sozial immer weiter zurück. Die Gründe dafür liegen hauptsächlich nicht in Solingen – aber zu einem Teil eben doch.

Gerade in der Innenstadt gibt es viele überschuldete Menschen.

Gerade in der Innenstadt gibt es viele überschuldete Menschen.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Die Unterschiede sind mehr als deutlich. Während Ohligs aufblüht, sieht es einige Kilometer weiter östlich in der Innenstadt weit weniger gut aus. Der Leerstand ist allgegenwärtig. Und wirklich schön ist die Solinger City ja auch nicht. Dabei sind es aber natürlich keineswegs nur bauliche Unzulänglichkeiten, die Sorgen bereiten. Bausünden finden sich schließlich auch in Ohligs. Vielmehr sticht in Mitte ein gesellschaftlicher Verfall ins Auge, der viele mittlerweile einen Bogen um die City machen lässt – und der sich in dieser Woche einmal mehr auch an den Zahlen im Schuldneratlas der Creditreform ablesen ließ. So hat die Überschuldung in der City ein teilweise katastrophales Ausmaß angenommen. Wobei man davon ausgehen kann, dass viele Betroffene aufgrund mangelnder Bildung, fehlender Sprachkenntnisse, nicht erfolgter Integration sowie anderer Probleme nie wieder aus ihrer sozialen Randlage herauskommen werden.