Solingen: IHK-Wahl: Kandidaten stellen sich online vor

Solingen : IHK-Wahl: Kandidaten stellen sich online vor

Vom 16. Januar bis zum 10. Februar 2017 wird die Vollversammlung der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid neu gewählt. Insgesamt 138 Personen - 18 Frauen und 120 Männer - kandidieren für die 80 Plätze im "Parlament der Wirtschaft" in sechs Wahlgruppen: Industrie, Groß- und Außenhandel, Einzelhandel, Kreditinstitute und Versicherungen, Verkehrsgewerbe und sonstige Dienstleistungen. 70 Kandidaten kommen aus Wuppertal, 37 aus Solingen und 31 aus Remscheid. Alle Branchen und unterschiedlichste Firmengrößen sind vertreten.

Unter www.bergische-ihkwahl.de stellen sich jetzt alle Kandidatinnen und Kandidaten persönlich vor. Sie informieren über ihr Unternehmen und erzählen, warum sie in der Vollversammlung mitwirken wollen. Die Vollversammlung ist das wichtigste Gremium der IHK. Dort werden Entscheidungen getroffen, die die Entwicklung der Wirtschaftsregion beeinflussen. Dazu gehören beispielsweise die Gründung der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft oder der Beitritt zur neuen Metropolregion Rheinland. Auch wichtige Investitionsprojekte, wie beispielsweise das DOC in Remscheid oder Ikea in Wuppertal, wurden von den Vollversammlungsmitgliedern intensiv diskutiert und danach mehrheitlich befürwortet. Und natürlich entscheidet die Vollversammlung über den Etat der IHK und damit auch über die Höhe der Mitgliedsbeiträge. Wahlberechtigt sind insgesamt 33.000 bergische Unternehmerinnen und Unternehmer. Jeder hat eine Stimme, unabhängig von der Größe des Unternehmens. Die IHK hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung, damit sie gestärkt die Interessen der regionalen Wirtschaft gegenüber Politik und Verwaltung vertreten kann. Bei der Wahl vor vier Jahren lag die Beteiligung bei 15 Prozent.

(red)