Hund aus Tierheim Solingen wird Polizeihund in Gelsenkirchen: Devil, die Superspürnase

Hund Devil, die Superspürnase : Aus dem Solinger Tierheim in den Polizeidienst

Weil sein Besitzer mit ihm überfordert war, kam der junge Hund Devil ins Tierheim. Dort wurde er einem Polizisten aus Gelsenkirchen vermittelt, der das 13 Monate alte Tier jetzt zu einem waschechten Polizeidiensthund macht.

13 Monate ist er jung und schon ein waschechter Polizeihund: Devil hatte einen ungewöhnlichen Weg hinter sich, bevor er den Dienst in der Hundestaffel der Polizei Gelsenkirchen antrat. Wie die Polizei mitteilt, war der erste Besitzer des schwarzen Malinoisrüden mit dem Hund überfordert. So kam Devil, nur wenige Monate alt, in das Tierheim Solingen.

Zeitgleich machte sich Polizeioberkommissar Ralf R. aus Gelsenkirchen auf die Suche nach einem Nachfolger für seinen kurz vor der Pensionierung stehenden Diensthund Paul. Ein Kollege wies ihn auf den Rüden im Solinger Tierheim hin. Auf der Internetseite fand er einen kurzen Steckbrief des Hundes mit zwei Bildern. "Ganz rassetypisch braucht Devil konsequente Führung und sowohl körperliche als auch mentale Auslastung", hieß es in der Beschreibung. Damit war das Interesse des 49-jährigen Hundeführers geweckt — denn körperliche und mentale Auslastung sind laut Polizei das tägliche Brot eines Diensthundes.

13 Monate ist Devil erst alt. Foto: Polizei Gelsenkirchen

Schon nach dem ersten Besuch im Tierheim sei dem Polizisten klar gewesen, dass er es mit Devil versuchen will. Zunächst zog der Hund auf Probe zu dem 49-Jährigen, so dass sich beide besser kennenlernen konnten.

Diensthunde, die aus dem Tierheim kommen, sind laut Polizei eine Ausnahme. In der Regel kommen sie direkt aus der eigenen Zucht der Polizei. Devil wurde rund fünf Wochen lang von Ralf R. auf die Eignungsprüfung zum Polizeidiensthund vorbereitet.

Am Donnerstag war es dann endlich so weit: Devil und Ralf R. absolvierten die Prüfung mit Bravour, so dass Devil nun offiziell die Ausbildung zum Diensthund beginnen darf. Sechs Monate dauert sie in der Regel. Nach einer weiteren Abschlussprüfung soll aus dem 13 Monate alten Hund ein Rauschgiftspürhund werden.

Laut Polizei freuten sich vor allem die Mitarbeiter des Tierheims über die Vermittlung. Noch heute erkundigen sie sich einmal in der Woche bei Devils neuem Herrchen nach seinem Wohlbefinden und den Fortschritten in der Ausbildung.

Die Ausbildung zum Polizeihund dauert rund sechs Monate. Foto: Polizei Gelsenkirchen

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(skr)
Mehr von RP ONLINE