Solingen: Hoffmann's Aprikosenmarmelade

Solingen : Hoffmann's Aprikosenmarmelade

Am 17. Mai gastiert der Comedian Rüdiger Hoffmann im Konzertsaal.

Rüdiger Hoffmann weiß genau, was hilft, wenn im Leben mal wieder die nötige Süße und Leichtigkeit fehlt: "Aprikosenmarmelade" mit viel Humor. Auch in seinem zehnten Programm, mit dem er am 17. Mai im Solinger Konzertsaal gastiert (20 Uhr), bleibt der "Entdecker der Langsamkeit" seinem Stil treu. Cool und dabei immer in einem für ihn angemessenen Tempo, nimmt Hoffmann das Publikum mit in seinen Alltag und seine fantasiereiche Gedankenwelt. Kein Thema und noch so absurde Überlegungen sind ihm dabei fremd.

An seiner Seite ist natürlich immer "seine Bekannte". Mit ihr zusammen entwickeln sich großartige Dialoge und Überlegungen. Hoffmann bekommt dabei zu hören, warum Männer aufmerksamer sein müssen und wie man im wahrsten Sinne des Wortes frischen Wind in eine Beziehung bringt. Wobei Wellness-Urlaube dabei nicht unbedingt hilfreich sind. Der Comedian erklärt, warum eine Mega-Yacht ohne coolen Hollywood-Star auf dem Deck eher enttäuschend ist - ein Jack Nicholson mit Zigarre sollte es schon sein, damit die Klischees auch ordentlich bestätigt werden.

Apropos Klischees: Rüdiger Hoffmann räumt endlich mit der Legende auf, dass bei einer Comedy-Tour Alkohol, Sex und Drogen an der Tagesordnung sind. Das kommt einem Katholiken aus Paderborn gar nicht in die Tüte und überhaupt würden Aufputschmittel nur zu einem überdrehten Künstler führen, der mit seinem ungewohnten Tempo wiederum das Publikum völlig irritiert.

(mit)