Solingen: Heidebad: Erhöhung der Eintrittspreise verschoben

Solingen: Heidebad: Erhöhung der Eintrittspreise verschoben

Die Eintrittspreise für das Heidebad bleiben unverändert – zumindest in diesem Sommer. Die Beschlussvorlage der geplanten Erhöhung um 20 Cent für Einzelkarten für Erwachsene auf vier Euro beziehungsweise zwei Euro für Kinder und Jugendliche hat die Beigeordnete Dagmar Becker im gestrigen Sportausschuss zurückgenommen, um die Gebührenordnung noch einmal überarbeiten zu lassen.

Die Mehrheit der Mitglieder des Gremiums hatten signalisiert, dass sie der Anpassung in dieser Form nicht zustimmen würden. "Entweder wir machen es vernünftig und passen auch die ermäßigten Preise sowie die rabattierten Zehnerkarten an – oder wir lassen es ganz sein", gab Frank Schütz (CDU) zu bedenken.

Thomas Wolthoff, Geschäftsführer der Bädergesellschaft, rechtfertigte noch einmal die Erhöhung: "Sie hat weniger mit den Warteschlangen und den großen Mengen an Wechselgeld zu tun, sondern mit den Investitionen für die Attraktivierung des Heidebades". In diesem Sommer soll unter anderem eine Sandfläche mit Liegestühlen vor dem Gastronomiebereich entstehen. 2015 waren sechs aufblasbare Jetskis angeschafft und der Wasserspielplatz neu eröffnet worden.

(gra)