Handball-Bundesliga: Bergischer HC vergibt in Balingen Chance auf Auswärtssieg

Handball-Bundesliga : BHC macht die „Gallier“ stark – und verliert

Lange Zeit die optisch überlegene Mannschaft musste der Bergische HC bei der 27:29 (13:14)-Niederlage gegen HBW Balingen-Weilstetten einen Sechs-­Tore-Rückstand aufholen.

Mit Maciej Majdzinski und Fabian Gutbrod fehlten dem Bergischen HC kurzfristig zwei Alternativen im Rückraum. So gehörte Löwen-Neuzugang Ragnar Johansson in der ausverkauften Sparkassen-Arena von Balingen zur Startformation. Die Partie im Spielfilm.

6.Minute Von Beginn an steht die BHC-Abwehr kompakt. Die Balinger haben Mühe, sich im Positionsangriff gute Wurfchancen zu erarbeiten. Nach zwei Ballgewinnen und den daraus folgenden Schnellangriffen gehen die Löwen nach Treffern von Max Darj und Csaba Szücs mit 5:1 in Führung. Prompt nimmt HBW-Coach Jens Bürkle seine erste Auszeit.

9. Minute Von den ersten drei Balinger Treffern resultiert keiner aus dem Positionsangriff im Spiel Sechs-gegen-Sechs. In Überzahl (mit siebtem Feldspieler) erzielt Lars Roller das 2:5, Gregor Thomas per Siebenmeter das 3:5.

13. Minute Linus Arnesson trifft aus dem Rückraum den Pfosten, Max Darj scheitert mit einem freien Wurf an Balingens Schlussmann Mike Jensen. So gelingt es den Schwaben, beim 5:6 auf einen Treffer heranzukommen – obwohl die Löwen spielerisch klar überlegen wirken.

18. Minute In einer Auszeit appelliert BHC-Trainer Sebastian Hinze an seine Mannschaft, Jona Schoch im Rückraum in den Griff zu bekommen. Dieser hatte gerade von der Mittelposition mit seinem dritten Treffer in Serie das 8:7 erzielt.

21. Minute Nach Zeitstrafen gegen Jona Schoch und Rene Zobel spielt der BHC rund 100 Sekunden lang in doppelter Überzahl. Mit zwei Treffern über die Außen Sebastian Damm (10:8) und Arnor Gunnarsson (11:8) wird die Phase optimal genutzt.

30. Minute Der BHC bleibt die optisch überlegene Mannschaft, nur bleiben zu viele Gelegenheit ungenutzt liegen. Die Löwen machen so die „Gallier von der Alb“ stark. Martin Strobel (2) oder Tim Nothdurft werden eingeladen, über Tempogegenstöße den Erstliga-Rückkehrer im Spiel zu halten. Weil Arnor Gunnarsson beim von Kristian Nippes in der Schlusssekunde der ersten Hälfte  herausgeholten Siebenmeter an Mike Jensen scheitert, gehen die Balinger sogar mit einer 14:13-Führung in die Kabinen.

36. Minute Der bessere Start in Durchgang zwei gelingt den Gastgebern, weil sie selbst unter Druck die BHC-Deckung aus dem Rückraum überwinden und sich auf der Gegenseite Mike Jensen zwischen den HBW-Pfosten zweimal auszeichnet. Rene Zobels 18:15 bedeutet den ersten Drei-Tore-Rückstand für den BHC.

41. Minute Mike Jensen und sein Spannmann Vladimir Bozic gehören laut Statistik eigentlich nicht zu den besten Torhütern der Ersten Liga. An diesem Abend stellt Jensen seinen Gegenüber Tomas Mrkva an dessen alter Wirkungsstätte klar in den Schatten. Der Däne hält auch die schwersten Bälle von Linus Arnesson und Max Darj – und Jensens Vorderleute bauen den Vorsprung sogar in Unterzahl auf 22:16 aus.

49. Minute Dem inzwischen für Tomas Mrkva eingewechselte Christopher Rudeck zeichnet sich bei einem freien Wurf von Lars Roller mit seiner ersten Parade aus. Dass die Löwen den Rückstand in der Folge auf 21:23 verkürzen, liegt jedoch in erster Linie daran, dass die offensive 5:1-Abwehrvariante ihre Wirkung zeigt.

54. Minute HBW-Mittelmann Martin Strobel hat Linus Arnesson auf der Deckungsspitze gut im Griff. Dafür springt nun Marcel Niemeyer am Kreis erfolgreich in Bresche und schenkt den Löwen die empfindlichen Tore ein, um sein Team wieder auf vier Treffer auf Abstand zu bringen (26:22).

59. Minute Nach einem Klammergriff gegen Max Darj schicken die Schiedsrichter Marcel Niemeyer für die letzten 110 Sekunden vom Feld. In Überzahl trifft Kristian Nippes mit einem Durchbruch zum 27:28. Die Balinger dann nehmen clever die Zeit von der Uhr, bis ihnen bei zehn Sekunden Restzeit nur noch ein Freiwurf zum Abschluss bleibt. Jona Schoch nimmt Maß und lässt Christopher Rudeck beim 29:27-Siegtreffer keine Abwehrchance.