Solingen: Grünen-Fraktionssprecher Pless zieht sich aus Politik zurück

Solingen : Grünen-Fraktionssprecher Pless zieht sich aus Politik zurück

Die einzelnen Fraktionsmitglieder waren bereits in der vergangenen Woche über die Entscheidung in Kenntnis gesetzt worden. Doch das änderte nichts daran, dass in der Partei auch gestern noch, als die Nachricht schließlich offiziell bekannt gegeben wurde, große Betroffenheit herrschte. Denn der bisherige Fraktionssprecher der Grünen im Solinger Stadtrat, Henning Pless, wird sich aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung aus der Politik zurückziehen.

"Ich habe Oberbürgermeister Tim Kurzbach darüber informiert, dass ich mein Ratsmandat zurückgebe", sagte Pless, der keinen Zweifel daran ließ, wie schwer ihm dieser Entschluss gefallen war. Allerdings, so Pless, habe ihm seine momentane Gesundheit "keine andere Wahl gelassen", als diesen Schritt "schweren Herzens" zu vollziehen. Enrique Pless: "Es gibt ein Leben nach der Politik mit Frau, Kindern und Enkelkindern."

"Das tut uns allen sehr leid", sagte die Co-Vorsitzende der Fraktion, Martina Zsack-Möllmann, am Donnerstag in einer ersten Reaktion. Am Mittwochabend hatte es im Parteibüro der Grünen eine kleine Abschiedsfeier gegeben, bei der alle anderen Fraktionsmitglieder ihr Verständnis, aber auch Bedauern angesichts der Entscheidung von Pless geäußert hatten, der Kommunalpolitik nach 34 Jahren den Rücken zu kehren.

"Enrique Pless wird mir nicht nur als politischer Wegbegleiter, sondern als Freund fehlen", unterstrich Martina Zsack-Möllmann, die parallel klarstellte, selbstverständlich gehe die Gesundheit vor. Zsack-Möllmann: "Kein Ehrenamt ist es wert, sich aufzureiben. Wir wünschen uns, dass Enrique Pless bald wieder ganz gesund wird".

Rückt in den Stadtrat nach: Frank Knoche. Foto: Langemeier (Archiv)

Die Co-Vorsitzende wird die Fraktion nun zunächst alleine leiten. Ein neuer zweiter Fraktionssprecher werde dann Ende Oktober, Anfang November gewählt, hieß es aus der Partei, die sich zunächst einmal weiter mit dem Bundestagswahlkampf beschäftigen will.

Gleichzeitig wurden allerdings auch schon erste Weichen für die Zukunft auf kommunalpolitischer Ebene gestellt. So wird mit Frank Knoche jetzt ein profilierter Sozialpolitiker nachrücken, der seinerseits auf eine lange Ratserfahrung zurückblicken kann und nach allgemeiner Einschätzung das Themenspektrum der Grünen verbreitern dürfte.

Gerade angesichts der vielen sozialen Probleme, die es unter anderem in Solingen gebe, sei die Rückkehr Knoches in den Stadtrat ein wichtiges Signal, betonte Fraktionssprecherin Zsack-Möllmann, die es - gemeinsam mit Enrique Pless - in den zurückliegenden Monaten schwer gehabt hatte, die unterschiedlichen Strömungen innerhalb ihrer Partei unter einen Hut zu bringen.

Negativer Höhepunkt aus Sicht der Grünen war dabei die Verabschiedung des Haushalts für 2017 gewesen, als nur vier der sechs Fraktionsmitglieder für den Etat stimmten. Seinerzeit war vor allem auf Enrique Pless Kritik niedergeprasselt, dem vorgeworfen wurde, grüne Inhalte jenseits der Umweltpolitik nicht konsequent genug vertreten zu haben.

(RP)