Solingen: Grüne lehnen Autos auf der Hauptstraße ab

Solingen: Grüne lehnen Autos auf der Hauptstraße ab

Der Vorstoß von CDU-Fraktionschef Carsten Voigt, über eine Öffnung von Teilen der Hauptstraße für Autos nachzudenken, ist auf ein gespaltenes Echo gestoßen. So wiesen die Solinger Grünen die Idee gestern zurück. Zwar dürfe es sicherlich keine Denkverbote bei der Belebung der City geben, sagte Annette Müller, Sprecherin der Partei in der Bezirksvertretung Mitte. Autos auf der Hauptstraße griffen aber zu kurz. Denn immerhin gebe es im Bachtorcenter bereits heute ein Parkhaus.

Dennoch sei das Center großteils leer. Zudem würde motorisierter Verkehr aber auch dem Ziel, Gastronomie anzusiedeln, schaden. Darum gehe der Vorschlag ins Leere und Voigt mache es sich zu leicht, kritisierte Müller, deren Partei eine Projektgruppe zur City gegründet hat. Im Internet fand die Idee von Autos auf der Hauptstraße hingegen durchaus Anklang. Dies könnte ein Mittel sein, um den Geschäften zu helfen, schrieben Nutzer auf Facebook.

(or)
Mehr von RP ONLINE