Solingen: Gründerpreis für Schüler

Solingen : Gründerpreis für Schüler

Die StartUp-Werkstatt der Sparkasse läuft ab sofort unter anderem Namen weiter. Mit der am Dienstag, 2. Januar, beginnenden neuen Spielrunde des fiktiven Gründerwettbewerbs ändert sich die Bezeichnung in „Deutscher Gründerpreis für Schüler“, schreibt René Tzschabran von der Solinger Stadt-Sparkasse.

Das Konzept bleibe aber das gleiche: Im Spiel entwickeln drei bis sechs Schüler der Klassen 11 bis 13 sowie der Berufskollegs eine Geschäftsidee und erarbeiten auf der Basis von neun Aufgaben einen Businessplan und ein Geschäftskonzept. Interessierte können sich ab sofort im Internet bewerben. „Die Schüler stärken ihre Team- und Führungsqualitäten und stellen über vier Monate ihr Engagement und ihre Kreativität unter Beweis.“ Die Bundessieger erhalten ihre Preise im Juni 2007. Im vergangenen Jahr hatte ein Team der August-Dicke-Schule den siebten Platz belegt.

(RP)