Solingen Glatte Erpressung

Solingen · Der Grat ist wahrlich schmal. Als Anwohner oder Vermieter würde mir diese große Schutthalde vor der Tür auch nicht schmecken und ich würde versuchen, über politischen Druck die Stadt davon überzeugen, nach dem Abriss auch für die Entsorgung zu sorgen.

Auf der anderen Seite: Darf sich eine Stadt erpressbar machen lassen ? Es ist schon eine Unverschämtheit, dass der Eigentümer der Stadt vor kurzem noch sagt, dass sie sich um das nicht mehr sichere Gebäude nun kümmern müsse, weil er es sich nicht mehr leisten könne und dann sofort nach dem Abriss Widerspruch einzulegen, um die Kosten auf die Allgemeinheit abzuwälzen. (rö)

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort