1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Gefälschte Solinger Messer in China beschlagnahmt

Solingen : Gefälschte Solinger Messer in China beschlagnahmt

Ein weiterer Schlag gegen den Missbrauch des Namens Solingen ist jetzt in China gelungen. Dort hat der chinesische Zoll in der Stadt Hangzhou eine Lieferung von insgesamt 26.640 Messern stoppen können, die mit dem Namen Solingen beschriftet waren. Die Bergische Industrie- und Handelskammer spricht in einer Presseerklärung von einer "beachtlichen Beschlagnahme". Unter Federführung der IHK wird seit Jahren gegen den Missbrauch der Marke Solingen gekämpft. Dabei arbeitet man seit Jahren auch in China mit Anwälten und Zollbehörden zusammen, um Produktfälschern das Handwerk zu legen.

Zudem werden Zollbeamte geschult. Finanziert wird der Kampf gegen die Abkupferer über den Solingen-Fonds, in den Jahr für Jahr Solinger Schneidwaren-Unternehmen einzahlen. Allein 2016 kamen so von 35 Firmen 19.100 Euro zusammen. Hinzu kamen Mittel aus geltend gemachten Vertragsstrafen wegen des Verstoßes gegen abgegebene Unterlassungserklärungen in Höhe von 12.000 Euro. Schneidwaren, die mit "Solingen" gekennzeichnet sind, müssen in allen wesentlichen Herstellungsstufen im Solinger Industriegebiet - dazu zählt auch Haan - bearbeitet und fertiggestellt worden sein.

(uwv)