Solingen: „Freitag wird viel los sein“

Solingen : „Freitag wird viel los sein“

Ein Gespräch mit Dragan Denic, Chef der Arbeitsgemeinschaft Gräfrather Vereine, vor dem 32. Marktfest.

Herr Denic, die Vorbereitungen laufen – Angst, dass Ihnen der Ohligser Dürpel die Gäste wegnimmt?

Denic Nein. Wir sind vom Muttertag abgewichen, weil der auf Pfingsten fiel. Klar ist viel los, aber wir rechnen gerade Freitag mit viel Andrang.

Das hätten Ihre Helfer auch verdient!

Denic Stimmt. 120 Leute haben mitgeholfen. Seit 32 Jahren sind in der Arbeitsgemeinschaft immer noch die 14 Gründungsvereine aktiv.

Dafür hat kneipentechnisch die Aktivität aber etwas nachgelassen.

Denic Ja, ein paar Kneipen haben geschlossen. Darum haben wir zwei Toilettenwagen aufgestellt. Das sind natürlich Kosten – und obwohl ich sagen muss, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt gut klappt, könnte ich mir noch ein weinig mehr Unterstützung vorstellen.

Aber die Hauptsache bleibt das Programm . . .

Denic . . . das sich auch dieses Jahr sehen lassen kann. Der Höhepunkt: Die Band „see-you“, die Samstag ab 17 Uhr auftritt. Dazu gibt es einen Trödel in der Kirche.

Martin Oberpriller führte das Gespräch mit Dragan Denic.

(RP)