Flutlichtmasten des alten Solinger Stadions fallen

Stadion von Union Solingen: Flutlichtmasten werden abgerissen

Die Tribüne ist schon verschwunden. Und jetzt werden auch die vier Flutlichtmasten dem Erdboden gleichgemacht, damit am Hermann-Löns-Weg Platz entsteht für eine neue Wohnsiedlung.

Früher herrschte vor allem an Spieltagen von Union Solingen am Hermann-Löns-Weg in Ohligs reger Betrieb. Und auch im Augenblick ist rund um das alte Stadion wieder jede Menge los. Denn nachdem die Tribüne der einstigen Zweitliga-Arena vor einigen Wochen abgerissen worden ist, sind die Bauarbeiter nun damit beschäftigt, den übriggebliebenen Schutt abzutransportieren.

Was für den Fortgang der Baustelle durchaus Sinn ergibt. Der Grund: Die Verantwortlichen brauchen auf dem Spielfeld, wo die Reste der Tribüne momentan noch lagern, Platz. Kommende Woche, voraussichtlich ab Mittwoch, werden nämlich die vier 32 Meter hohen Flutlichtmasten verschwinden. Diese sollen angesägt werden, so dass sie ins Stadioninnere fallen. Dort ist dann vorgesehen, die Riesen weiter zu zerlegen.

  • Interview Daniel Jurgeleit : Der Schnaps-Trick vom Hermann-Löns-Weg

An der Stelle des alten Stadions ist für die nächsten Jahre der Bau einer neuen Siedlung mit über 100 Wohneinheiten geplant.

(or)
Mehr von RP ONLINE