Solingen: Flüchtlingshäuser sollen nach Mitte und Wald

Solingen: Flüchtlingshäuser sollen nach Mitte und Wald

Geht es nach der Solinger Verwaltung, sollen die ersten für Flüchtlinge errichteten Holzhäuser an der Jasperstraße in Wald sowie der Zietenstraße in Mitte entstehen. Das teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Beide Flächen befinden sich in städtischem Besitz. In den Häusern, die von einer Firma im Münsterland gebaut werden, handelt es sich um Gebäude in Modulbauweise. Eines der zweigeschossigen Häuser kann bis zu 100 Menschen in 21 Wohnungen aufnehmen. Eine endgültige Entscheidung soll nächste Woche im Planungsausschuss fallen.

Geht es nach der Stadt, werden weitere Holzhäuser entstehen. Ein entsprechender Standort befindet sich an der Landwehrstraße in Aufderhöhe, einer an der Schwabenstraße in Mitte.

Reserveflächen liegen darüber hinaus an der Niebelungenstraße, auf dem Parkplatz Weyersberg, am Kovelenberg und an der Grimmstraße.

(or)