1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Findungskommission schlägt neuen Solinger Klinikum-Chef vor

Nachfolge auf Chefsessel : Kommission schlägt neuen Klinikum-Chef vor

Dr. Martin Eversmeyer, derzeit Sprecher der Geschäftsführung im Klinikum Osnabrück, soll zum 1. August seine Arbeit aufnehmen und im Solinger Krankenhaus die Nachfolge von Matthias Dargel antreten.

Die Suche nach einem neuen Kaufmännischen Geschäftsführer für das Städtische Klinikum scheint beendet. So hat sich eine vom Gesundheitsausschuss, vom Beteiligungsausschuss sowie vom Aufsichtsrat des Klinikums eingesetzte Findungskommission jetzt für Dr. Martin Eversmeyer als Nachfolger des scheidenden Geschäftsführers Matthias Dargel ausgesprochen. Das hat die Stadt am Mittwochnachmittag mitgeteilt.

Demnach soll der 59-jährige Eversmeyer, der zurzeit Sprecher der Geschäftsführung am Klinikum Osnabrück ist, seinen neuen Posten in der Klingenstadt am 1. August antreten. Dabei ist vorgesehen, dass der promovierte Diplom-Kaufmann einen Fünf-Jahres-Vertrag erhält. Die endgültige Entscheidung über die Neubesetzung trifft der Beteiligungsausschuss am 27. Mai, zuvor werden Gesundheitsausschuss und Aufsichtsrat über die Personalie beraten.

„Mit der Neubesetzung wird das Klinikum einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Zukunft machen“, sagte Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD). Deshalb, so der OB, sei er froh, dass jetzt ein Vorschlag präsentiert werde, „der unsere hohen Erwartungen erfüllt“. So gelte es, das Haus fit für die Zukunft zu machen. Es sei wichtig, dass die neue Geschäftsführung möglichst schnell übernehme, um bei der Entwicklung des Masterplans einzusteigen, der derzeit in Arbeit sei.

Eversmeyer, der mit dem Medizinischen Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Standl künftige Leitungsduo im Klinikum bilden soll, war einer von 34 Kandidaten. Im Klinikum Osnabrück ist Eversmeyer für ein Haus mit 672 Betten verantwortlich.