Rauchsäule bis in den Kreis Mettmann zu sehen Großbrand in Solingen auf Gelände von Entsorgungsbetrieb

Solingen · Im Solinger Stadtteil Merscheid ist es am Dienstagabend zu einem Großbrand auf dem Gelände eines privatwirtschaftlichen Müllentsorgungsbetriebs gekommen. Rund 200 Quadratmeter Müll standen in Flammen.

Brand in Solingen: Feuerwehr im Einsatz auf Martinstraße - Bilder
13 Bilder

Rund 200 Quadratmeter Abfall in Flammen

13 Bilder
Foto: Gianni Gattus

Bei einem Großbrand in Solingen haben am Dienstagabend rund 200 Quadratmeter Müll gebrannt. Die Flammen schlugen meterhoch gen Himmel und der beißende Rauch verteilte sich schnell auch in der weiteren Umgebung.

Das Feuer an der Martinstraße in Merscheid brach laut Augenzeugen gegen 20.25 Uhr aus. Mehrere Anrufe gingen in der Leitstelle der Feuerwehr ein. Über dem Unglücksort bildete sich eine massive Rauchsäule, die sich weit über den Stadtteil Merscheid ausbreitete. Mittels einer Drohne und eines Erkundungsfahrzeuges für Gefahrstoffe sondierte die Feuerwehr, wie stark sich der Rauch ausgebreitet hatte, und veranlasste die Warnung der Bevölkerung über WarnApps, lokale Radiosender und Sirenen. Anwohner wurden gebeten, wegen der massiven Rauchentwicklung Fenster und Türen zu schließen.

Rund 200 Quadratmeter so genannter gewerblicher Siedlungsabfall brannten beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte auf zwei Müllabladeplätzen lichterloh. Wie das Polizeipräsidium Wuppertal bestätigt, handelt es sich dabei um einen privatwirtschaftlichen, nicht um einen städtischen Betrieb. Die Flammen schlugen mehrere Meter in die Höhe. Der Rauch wurde in weiten Teilen des Solinger Stadtgebietes und sogar im Kreis Mettmann wahrgenommen.

Rund 90 Feuerwehrkräfte waren an dem Einsatz beteiligt und löschten über mehrere Stunden das Feuer mittels Wasser und Schaum. So wurde das Brandgut mittels eines firmeneigenen Verladebaggers auseinander gezogen und einzeln nachgelöscht.

Die Brandbekämpfungsmaßnahmen erfolgten in Abstimmung mit dem Betreiber, der Bezirksregierung als zuständige Aufsichtsbehörde und der unteren Wasserbehörde der Stadt. Zum Glück stellte sich schnell heraus, dass es sich bei dem Brandgut weder um Gefahrstoffe noch um spezielle Metalle handelt, die den Einsatz erschwert hätten.

In Solingen ist es am Dienstag, 15. Mai 2024, in der Martinstraße zu einem Großbrand gekommen. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften vor Ort.​

In Solingen ist es am Dienstag, 15. Mai 2024, in der Martinstraße zu einem Großbrand gekommen. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften vor Ort.​

Foto: Gianni Gattus

Die Löscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht. Ein Übergreifen der Flammen auf die Umgebung konnte verhindert werden. Gegen 22 Uhr erfolgte eine Entwarnung für die Bevölkerung. Die Ursache des Brandes ist aktuell noch nicht geklärt. Verletzt wurde nach aktuellem Stand der Dinge niemand. Der Betrieb selbst schätzte die Höhe des Sachschadens nach Angaben der Polizei auf etwa 30 000 Euro.

(dtm/arue)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort