Fahrerflucht in Solingen endet mit Festnahme

Polizeieinsatz in Solingen : Fahrerflucht endet mit Festnahme

11.000 Euro Schaden und ein vollstreckter Haftbefehl – das war die Bilanz eines Polizeieinsatzes am frühen Samstagmorgen.

(red) 11.000 Euro Schaden und ein vollstreckter Haftbefehl – das war die Bilanz eines Polizeieinsatzes am frühen Samstagmorgen. Gegen 3.30 Uhr stellte die Polizei nach eigenen Angaben einen Autofahrer an der Schützenstraße. Der 34-jährige Kölner war zuvor mit einem gestohlenen Audi A6 von der Fahrbahn abgekommen und in einen Suzuki Swift, der an der Burger Landstraße parkte, gefahren. Der Mann flüchtete zunächst, kehrte dann wieder zurück, wurde aber jeweils von einer Zeugin beobachtet. Als der Kölner den ankommenden Polizeiwagen sah, brauste er erneut davon und überfuhr dabei eine rote Ampel, wurde jedoch wenig später von der Polizei gestellt. Der deutlich alkoholisierte Fahrer wurde festgenommen. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl gegen den 34-Jährigen vorliegt.

(red)