Solingen: Ersatzzug bei National Express

Solingen : Ersatzzug bei National Express

Auf der Strecke der Regionalbahn 48 zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Bonn ist wieder ein Ersatzzug eingesetzt.

Da der National Express Rail GmbH aufgrund des Zugunglücks vom 5. Dezember 2017 in Meerbusch-Osterath für einen längeren Zeitraum zwei Talent 2-Fahrzeuge nicht zur Verfügung stehen werden, hat das Unternehmen einen zwar schon etwas betagten, aber charmanten Ersatzzug inklusive Fahrpersonal angemietet, teilte Daniel Prüfer, Sprecher von National Express, mit.

Dieser wird auf Umläufen der RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) zwischen Wuppertal-Oberbarmen - über Gruiten, Haan und Solingen - nach Köln und Bonn Hauptbahnhof eingesetzt. Die zusätzliche Garnitur setzt National Express seit dem gestrigen Montag ein, um so schnell wie möglich wieder über notwendige Fahrzeugreserven zu verfügen.

"Das oberste Ziel für National Express ist es, dass unsere Fahrgäste nicht am Bahnsteig stehen bleiben müssen. Bei den Ersatzwagen handelte es sich um Fahrzeuge, welche teilweise bereits kurz nach der Betriebsaufnahme im Dezember 2015 auf der RB 48 eingesetzt wurden", erklärt Dirk Ballerstein, der Geschäftsführer der National Express Rail.

Er weist zugleich darauf hin, dass dieses Fahrzeug allerdings keinen niveaugleichen Einstieg bietet und nur über einen kleinen Mehrzweckbereich im Steuerwagen verfügt. Jeder Umlauf wird mit einem Zugführer begleitet, der unter anderem für die Abfertigung des Zuges verantwortlich ist und den Kunden gerne als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Der Ersatzzug fährt um 6.08 Uhr ab Bonn, 8.13, 11.13 Uhr, 14.13 und 17.13 Uhr ab Wuppertal-Oberbarmen sowie 9.52, 12.52 und 15.52 Uhr ab Köln-Hauptbahnhof.

(-dts)
Mehr von RP ONLINE