Endlich!

Eine schönere Nachricht hätte es zum Jahresbeginn 2018 für Ohligs nicht geben können. Nach einer jahrelangen Hängepartie ist der alte Investor des Olbo-Areals endlich von Bord - und mindestens genauso gut ist, dass der neue Besitzer versprochen hat, schnell zu bauen. Deshalb werden Politik und Verwaltung in den nächsten Monaten alle Hände voll zu tun haben, zum Beispiel den bestehenden Bebauungsplan zu ändern. Aber auch Kondor Wessels ist gefragt. "Wenn wir versprechen zu bauen, bauen wir auch", hat Geschäftsführer de Man gestern gesagt. Er wird sich an den nun folgenden Taten zu messen haben. Wobei die Referenzen des Investors Anlass zur Hoffnung geben. Wie auch die vorgestellten Pläne. Weniger Handel, mehr Wohnungen - das dürfte passen. Wobei man eines ohnehin nicht vergessen darf: Alles ist besser als das bisherige Desaster des alten Investors. Deshalb noch mal: Der ist weg - endlich!

martin.oberpriller@solinger-morgenpost.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE