Solingen: Einsatz für die Trasse

Solingen: Einsatz für die Trasse

Die gut elf Kilometer lange Korkenziehertrasse vom Südpark bis nach Gräfrath ist eines der herausragenden Regionale-Projekte. Nicht nur deshalb, weil der Rad- und Wanderweg von den Solingern gut angenommen wird, sondern weil sich bei diesem Projekt auch ehrenamtliches Engagement in vielfältigster Weise gebildet hat.

Die zwei Brücken und der Platz am (vorläufigen) Endpunkt am Roggenkamp in Gräfrath beispielsweise wurden auch durch den Einsatz von Sponsoren mit realisiert, ebenso Bänke und Bäume. Die 17-jährige Schülerin Kim Armbrüster will dafür sorgen, dass die Trasse zwischen Südpark und Carl-Ruß-Straße beleuchtet wird. Auf diesem Weg ist sie schon weit fortgeschritten. Die engagierte Schülerin will ihn auch zu Ende führen. Das gelingt indes nur mit weiterer finanzieller Unterstützung für ein Projekt, von dem letztlich alle Solinger profitieren. Und schon mit einem kleinen Beitrag kann ein großes Projekt unterstützt werden.

(RP)