Solingen: Einbrecher sind an den Feiertagen sehr "aktiv"

Solingen: Einbrecher sind an den Feiertagen sehr "aktiv"

Für die Beamten des Einbruchskommissariats geht die Arbeit auch zwischen den Jahren weiter. Über die Weihnachtsfeiertage sind auf den Schreibtischen der Polizisten nämlich elf neue Fälle gelandet.

Wie die Polizei gestern mitteilte, brachen Unbekannte am vergangenen Freitag, 22. Dezember, in ein Einfamilienhaus an der Beckmannstraße ein, aus dem Schmuck und Geld verschwand. Darüber hinaus waren Diebe am selben Tag in einer Wohnung an der Vorländerstraße "aktiv", wo sie ein Fenster aufhebelten, um ebenfalls Schmuck zu entwenden. Weiter registrierte die Polizei am Freitag einen Einbruch in ein Friseurgeschäft an der Klingenstraße, aus dem Geld gestohlen wurde. Im Verlauf des Samstags, 23. Dezember, durchsuchten Täter dann eine Wohnung an der Höhscheider Straße, ohne Beute zu machen, ehe es am Abend des Tages zu einem gescheiterten Einbruchsversuch in ein Geschäft am Eiland kam.

Zwischen Freitag, 22., und Sonntag, 24. Dezember, wurde zudem Bargeld aus einem Vereinsheim an der Carl-Ruß-Straße geklaut, am Montag, 25. Dezember, kam es zu einem Einbruchsversuch an der Löhdorfer Straße, und am zweiten Weihnachtstag wurden Elektroartikel aus einem Supermarkt an der Schützenstraße gestohlen. Nur durchwühlt wurde zwischen Freitag und Montag eine Schule am Vogelsang. Überdies wurden am Dienstag, 26. Dezember, zwei ältere Einbrüche entdeckt. Dabei waren in einer Wohnung an der Kotter Straße Unbekannten Geld sowie Tablets in die Hände gefallen. Keine Beute machten Diebe in einer Firma an der Kronprinzenstraße.

(or)