1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Dieselspur legt Ohligs lahm

Solingen : Dieselspur legt Ohligs lahm

Weil das Auto einer Frau aus Lindlar Kraftstoff verlor, mussten gestern etliche Straßen gesperrt werden. Die Dieselspur zog sich über Kilometer von der Autobahn bis nach Ohligs. Der Defekt wurde eher zufällig entdeckt.

Ein kaputter Dieselfilter in einem Pkw hat gestern Vormittag dafür gesorgt, dass Autofahrer im Solinger Westen noch mehr Geduld als sonst aufbringen mussten. Nachdem ein Ford Galaxy Kraftstoff verloren hatte zog sich eine kilometerlange Dieselspur vom Autobahnkreuz Langenfeld über die Anschlussstelle Solingen der A 3 sowie über die Bonner Straße bis in die Innenstadt von Ohligs.

Nach der Alarmierung gegen 11 Uhr rückten die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr mit massiven Kräften aus, um die Kraftstoffspur abzustreuen. Die Polizei musste in der Zeit des Einsatzes immer wieder Straßen abriegeln, so dass die durch die Sperrung der Viehbachtalstraße ohnehin bereits angespannte Verkehrssituation rund um Ohligs noch zusätzlich erschwert wurde. Erst am frühen Nachmittag wurde Entwarnung gegeben.

Bei Verkehrskontrolle aufgefallen

Dabei war es Zufall, dass die Dieselspur, vor allem aber ihre Ursache, überhaupt so schnell entdeckt wurde. Ein Motorradpolizist kontrollierte gestern Vormittag an der Kelderstraße in Ohligs Fahrzeuge. Im Zuge dieses Routineeinsatzes wurde auch der Ford Galaxy einer Frau aus dem oberbergischen Lindlar angehalten. Und als der Beamte um das Fahrzeug herumging, bemerkte er schließlich, dass sich hinter dem Auto die besagte Kraftstoffspur zog.

  • Düsseldorf : Lkw verursacht kilometerlange Dieselspur
  • Stationäre Impfstation in den Clemens-Galerien: Wie
    Neue Impfstelle in Solingen : Corona-Impfstoffe statt Apple-Rechner
  • Die wegen des Mordes ihrer fünf
    Anträge der Verteidigung abgelehnt : Solinger Kindsmord-Prozess kurz vor dem Ende

Wie sich später herausstellte, hatte die Fahrerin des Fords ihren Wagen vergangene Woche in eine Kfz-Werkstatt gegeben. Bei dieser Gelegenheit wurde auch der Dieselfilter des Autos erneuert, wobei dann aber offensichtlich ein Fehler passierte, so dass die Großraumlimousine Kraftstoff verlor. Die Frau war gestern Richtung Solingen unterwegs. Von der Autobahn A 524 kommend wechselte sie gegen 10.40 Uhr auf die A 3, um rund einen Kilometer weiter die Autobahn an der Anschlussstelle in Wiescheid zu verlassen. Von dort aus fuhr sie über Landwehr sowie Bonner Straße nach Ohligs. Nach dem Alarm waren vor allem Straßen in der Ohligser City von Sperrungen betroffen.

So musste die Polizei den Verkehr an der Hackhauser Straße, der Zweibrücker Straße, der Forststraße und der Kelderstraße vorbeileiten. Gleichzeitig begann die Autobahnmeisterei, die betroffenen Autobahnabschnitte zu reinigen. "Zum Glück war die Spur nur wenige Hundert Meter lang", sagte eine Sprecherin von Straßen NRW.

(RP)