Solingen: Diebe attackieren Juweliergeschäft mit Gullideckel

Solingen : Diebe attackieren Juweliergeschäft mit Gullideckel

Es war ein besonders dreister Einbruchsversuch. Unbekannte Täter haben in der Donnerstag zu gestern versucht, die Tür eines Juwelierladens an der Linkgasse in der Innenstadt mit einem Gullideckel einzuwerfen. "Erfolg" hatten die Kriminellen mit ihrer brachialen Methode aber nicht. Die mit Sicherheitsglas ausgestattete Eingangstür hielt dem Gullideckel stand, so dass die Diebe keine Beute machen konnten und schließlich flohen.

Verkäufer des Geschäfts entdeckten den Einbruchsversuch gestern Morgen, als sie gegen 8.30 Uhr das Schmuckgeschäft aufschließen wollten. Die untere Scheibe der Glastür war zersplittert, der Kanaldeckel lag vor dem Geschäft. Bis zum späten Vormittag sicherten Kriminalbeamte Spuren, hieß es am Mittag vonseiten der Polizei.

Rätselhaft bleibt bis auf Weiteres, von wo die Täter vor dem Einbruchsversuch den Gullideckel entwendeten. "Im näheren Bereich des Geschäfts wurde kein offener Kanals entdeckt", sagte gestern eine Polizeisprecherin.

Bei der Tat handelt es sich nicht um den ersten Versuch von Kriminellen, sich mit Hilfe einer Kanalabdeckung Zutritt zu Geschäftsräumen zu verschaffen. So brachen Unbekannte erst im September auf die gleiche Weise in einen Handyladen an der Düsseldorfer Straße in der Ohligser Innenstadt ein. Diese Tat war Teil einer ganzen Einbruchsserie in Solingen und den Nachbarstädten. In einer Nacht stahlen die Täter Handys im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0202-284-0 zu melden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE