Solingen: Die Praxis ohne Grenzen ist zur Ahrstraße umgezogen

Solingen: Die Praxis ohne Grenzen ist zur Ahrstraße umgezogen

Die Praxis ohne Grenzen, die das Ärztenetzwerk solimed in Zusammenarbeit mit der Solinger Tafel betreibt, hat eine neue Bleibe gefunden. Am kommenden Freitag, 12. Juni, um 14 Uhr, wird sie im Haus Ahrstraße 9 im Integrations- und Migrationszentrum der Caritas in Ohligs eröffnet. "Die Praxis in einem Zentrum für Menschen, die geflüchtet sind oder in Deutschland Asyl suchen und die Kunden der Praxis ohne Grenzen sind eine gemeinsame Zielgruppe, wo jeder vom anderen profitiert", erklärt Praxis-Initiator Dr. Christoph Zenses, der zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Ärztenetzwerk bedürftige Menschen kostenlos behandelt, die keine Krankenversicherung haben.

Vor der Eröffnung haben Mitarbeiter der Solinger IT-Firma codecentrics zusammen mit der Spedition Dahmen den Umzug von der Hansastraße kostenlos erledigt. Das Haus Hansastraße 45a, in dem sich die Praxis ohne Grenzen zuvor befunden hat, wird zum Jahresende im Zuge des Galileum-Neubaus abgerissen. Auch die neue Praxis ohne Grenzen in der Ahrstraße ist vom Hauptbahnhof aus gut zu Fuß zu erreichen.

(aki)
Mehr von RP ONLINE