Solingen: Der nächste Fantasy-Star ist ein "Mann ohne Gesicht"

Solingen : Der nächste Fantasy-Star ist ein "Mann ohne Gesicht"

Auf der ersten "Medieval Fantasy Convention" (MFC) im Sommer 2016 war die "Amtssprache" zwischen Schauspielern und Besuchern Englisch. Am 26. / 27. August kommenden Jahres wird sich zumindest die Unterhaltung mit einem der Stars bei der zweiten Auflage des Events unkompliziert gestalten. Gestern gab der Veranstalter die Verpflichtung von Tom Wlaschiha bekannt: Der gebürtige Leipziger spielt in "Game of Thrones" Jaqen H'ghar, ein Mitglied der "Männer ohne Gesicht".

Tom Wlashiha ist nach Aimee Richardson und Julian Glover der dritte Akteur aus der erfolgreichen amerikanischen Fantasy-Reihe, der nach Schloss Burg kommen wird. Im Gegensatz zur Figur "Myrcella Baratheon" ist der 43-Jährige wie und "Großmaester Pycelle" als Mitglied einer Gilde von Auftragsmördern in der sechsten Staffel immer noch vertreten. "Ich habe halt ein bisschen Glück mit meiner Rolle", sagte Wlaschiha in einem Interview mit dem südtiroler Nachrichtenportal "stol". "Ich bin ja schon tot und habe nur mein Gesicht auf. Man könnte Jaqen H'ghar natürlich umbringen, aber dann könnte jemand anders kommen und mein Gesicht nehmen." Und somit würde Tom Wlashiha wieder die Rolle spielen.

Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass der auch in vielen deutschen Serien gefragte Hauptdarsteller als aktiver "Game of Thrones"-Star auf Schloss Burg für Fotos und Autogramme bereitstehen wird. Weitere Zusagen für die MFC liegen bislang von David Wenham ("Herr der Ringe"), Adam Brown ("Der Hobbit") und Josh Herdman ("Harry Potter") vor.

(gra)
Mehr von RP ONLINE