1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Der Hofgarten vor dem Start

Solingen : Der Hofgarten vor dem Start

Donnerstag öffnet das Center. Viele Arbeiter nennen den Hofgarten ihr "Baby". Aber auch die Nachbarn haben bereits eine Beziehung zu Solingens neuer Attraktion.

Hinter den großen Schaufensterscheiben der schicken Geschäfte lässt sich die neue Solinger Shopping-Welt an diesem Nachmittag schon erahnen. Überall sind Verkäuferinnen damit beschäftigt, Ware in die Regale einzuräumen. Ständig sorgen Lieferanten für Nachschub. Jedenfalls, würden im großen Forum des Hofgartens nicht Bauarbeiter und Handwerker auf Arbeitsbühnen herumwuseln, könnte man fast glauben, das Shopping-Center stünde minütlich vor der Eröffnung.

Solingen: Der Hofgarten vor dem Start
Foto: Köhlen, Stephan (TEPH)

Der Eindruck täuscht. Der Hofgarten, gestern Nachmittag, kurz nach 15 Uhr: Noch fünf Tage und ein paar Stunden wird es dauern, ehe die Kunden am nächsten Donnerstag zum ersten Mal in das neue Einkaufszentrum am Graf-Wilhelm-Platz eingelassen werden. Einer, der beruflich bereits unzählige Male im Hofgarten war, wird dann auch wieder dabei sein. "Ich kann den Start kaum erwarten", sagt Jürgen Hofmann.

 Saturn-Geschäftsführer Stephan Brinkmann und sein Team sind gerüstet. Sie öffnen Donnerstag um sechs Uhr.
Saturn-Geschäftsführer Stephan Brinkmann und sein Team sind gerüstet. Sie öffnen Donnerstag um sechs Uhr. Foto: Köhlen, Stephan (TEPH)

Der Solinger arbeitet seit sieben Monaten als Wachmann der Firma Diesner Servicemanagement auf der größten Baustelle der Klingenstadt. Eine Zeit, in der ihm der Hofgarten ans Herz gewachsen ist. "Das Center ist für uns längst so etwas wie unser Baby", sagt Hofmann auch im Namen seiner Kollegen. Und wie bei richtigen Babys freuen sich nun alle auf den Moment, in dem das Kind seine ersten selbstständigen Schritte macht.

 Gabriele Portsteffen von Blumen Seiffert und Wachmann Jürgen Hofmann freuen sich auf den Hofgarten.
Gabriele Portsteffen von Blumen Seiffert und Wachmann Jürgen Hofmann freuen sich auf den Hofgarten. Foto: Köhlen, Stephan (TEPH)
  • Solingen : Hofgarten-Umzug: Der Countdown läuft
  • Solingen : Saturn noch bis Freitag im Kaufhof
  • Hofgarten in Solingen : Noch zwei Wochen bis zur Eröffnung

Auch direkt gegenüber herrscht Vorfreude. Angst, dass der Hofgarten die Kunden abzieht, hat Gabriele Portsteffen vom Blumenhaus Seiffert am Graf-Wilhelm-Platz jedenfalls nicht — auch wenn mit Blumen Sanders ein Konkurrent in das Center zieht. Portsteffen: "Die Kunden suchen bei uns fachliche Beratung, aber auch das persönliche Gespräch." Die Mitarbeiter des traditionellen Fachgeschäftes freuen sich daher auf die Hofgarten-Eröffnung. Wobei Gabriele Portsteffen selbst noch nicht einmal gerne einkauft. Sogar Schuhe nicht, sagt sie mit einem Lächeln.

 Gabriele Portsteffen von Blumen Seiffert und Wachmann Jürgen Hofmann freuen sich auf den Hofgarten.
Gabriele Portsteffen von Blumen Seiffert und Wachmann Jürgen Hofmann freuen sich auf den Hofgarten. Foto: Köhlen, Stephan (TEPH)

Die Blumen-Fachfrau glaubt an eine Belebung des Geschäfts: "Wir wollen hoffen, dass die Kunden aus dem Hofgarten auch wieder herauskommen." Den Unterschied zwischen Blumen Sanders und Seiffert beschreibt sie so: "Das eine ist ein Discounter, wir sind ein Fachgeschäft."

 Jannis Lambropoulos von Pizza Pazza hatte zuletzt viele Bauarbeiter zu Gast. Er hofft, dass alle Solinger Geschäfte vom Hofgarten profitieren.
Jannis Lambropoulos von Pizza Pazza hatte zuletzt viele Bauarbeiter zu Gast. Er hofft, dass alle Solinger Geschäfte vom Hofgarten profitieren. Foto: Köhlen, Stephan (TEPH)

Ebenfalls optimistisch ist Jannis Lambropoulos von Pizza Pazza am Neumarkt. In der Zeit der Bauarbeiten begrüßte der Gastronom jeden Tag viele neue Kunden. "Etliche der Hofgarten-Arbeiter haben bei uns zum Mittag gegessen", sagt Lambropoulos.

In den vergangenen Wochen rannten die Bauarbeiter ihm und seinen Kollegen sprichwörtlich die Tür ein. "Es war zu merken, dass es in den Schlussspurt ging", erinnert sich Lambropoulos. Zuletzt sei besonders viel auf der Baustelle los gewesen. Bedenken, dass es nach der Hofgarten-Eröffnung schlechter laufen könnte, hat der Gastronom nicht. "Schließlich wird der Hofgarten viele Kunden nach Solingen locken. Und die werden sicher auch bei uns vorbeischauen", so Jannis Lambropoulos.

Kay Räthe von CityColorCopy ist hingegen froh, wenn Dreck und Baulärm endlich der Vergangenheit angehören. Enttäuscht ist der Geschäftsmann von den Investoren, die sich in der ganzen Zeit nicht einmal um die Befindlichkeiten der Anlieger gekümmert hätten. Dem Hofgarten wünscht er aber dennoch viel Glück. "Die Investoren hatten viel Mut, hier 120 Millionen Euro zu vergraben", sagt der Geschäftsmann. Gefragt seien jetzt die Clemens-Galerien, P & C sowie der Kaufhof, damit die City an der Hauptstraße nicht veröde.

Zu den Unternehmen, die diese Gegend verlassen, gehört beispielsweise Saturn. Der Elektroriese vollzieht von dort den Sprung in den Hofgarten und damit die neue Solinger Einkaufswelt. Gestern endete der Verkauf im Kaufhof. Montag werden die Flächen übergeben. Noch am selben Tag will der Kaufhof dort neue Abteilungen für Haushalt, Heimtextilien sowie Schreibwaren eröffnen.

Zur eigenen Premiere, vier Tage später auf zwei Hofgarten-Etagen mit insgesamt 3500 Quadratmetern Verkaufsfläche, stellt sich Saturn-Geschäftsführer Stephan Brinkmann auf einen Ansturm ein. Er erwartet, dass die ersten Kunden schon nachts Schlange stehen, um morgens die ersten Schnäppchen zu ergattern.

Um Druck aus dem Premieren-Donnerstag des Shopping-Centers zu nehmen, öffnet Saturn an diesem 24. Oktober, lange vor den übrigen Händlerkollegen, um sechs Uhr in der Frühe. "Die Eröffnung gestalten wir als Event", sagt Brinkmann und verspricht besondere Angebote. Präsentiert wird beispielsweise ein schultafelgroßer Flachbildfernseher mit 85 Zoll. Kostenpunkt: 34 999 Euro.

Saturn richtet im Hofgarten die größte Abteilung für Smartphones zwischen Köln und Düsseldorf ein. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf Tablets. Und es wird eine Abteilung für Kopfhörer geben. Geschäftsführer Brinkmann: "Wir zeigen Saturn nach dem neuesten Konzept."

(RP)