Demo in gegen türkischen Krieg in Syrien

Vor dem Solinger Rathaus : Demonstration gegen türkischen Krieg in Syrien

Die Veranstaltung richtete sich laut Organisator gegen Menschenrechtsverletzungen und sollte Solidarität mit den Kurden zeigen.

Rund 30 Menschen haben sich am Freitagnachmittag vor dem Solinger Rathaus an einer Demonstration gegen den türkischen Einmarsch in Nordsyrien beteiligt. Aufgerufen zu der Veranstaltung hatte der Vorsitzende des deutsch-persischen Kulturvereins, Reza Amani, der so auch in der Klingenstadt ein Zeichen für Menschenrechte setzten wollte.

An der Demonstration, die von einigen Polizeiwagen rund ums Rathaus sowie uniformierten Beamten geschützt wurde, beteiligten sich auch Solinger Politiker, etwa der Kreisgeschäftsführer der Linkspartei, Adrian Scheffels, sowie Dietmar Gaida, Mitglied der Grünen im Stadtrat.

Organisator Amani, dessen deutsch-persischer Kulturverein selbst nicht Veranstalter der Demo auf dem Walter-Scheel-Platz gewesen war, zeigte sich mit der Resonanz vor dem Rathaus zufrieden. Ihm und den anderen Teilnehmern, die teilweise Schilder und Plakate hochhielten, sei es vor allem darum gegangen, auf die Not der Kurden im Kriegsgebiet aufmerksam zu machen, sagte Reza Amani.

Mehr von RP ONLINE