Solingen: Debüt-Konzert von "Palace Fever" im Cobra-Kino

Solingen: Debüt-Konzert von "Palace Fever" im Cobra-Kino

Eigentlich hatte Julian Müller ("The Blackberries") vor, Songs für ein mögliches Solo-Album aufzunehmen. Doch schon während den Aufnahmen im Studio entschied der Solinger Musiker: "Diese Songs muss eine Band spielen."

Müller sprach befreundete Musiker an, etwa den Schlagzeuger Jan Vetter, "Blackberries"-Keyboarder Jonas Wirtz und Ralf Mutz von den "Purple Sex Heads". Schnell und unkompliziert war die neue Band zusammengestellt. "Vom Spirit her passte das sofort", erzählt Müller. Musikalisch fand man in einer Mischung aus "knarzigem Folk, Sixties-Beat und Country mit reichlich Twang, Rock'n'Roll und Pop" zusammen.

Am kommenden Donnerstag werden sich "Palace Fever" zum ersten Mal live auf einer Bühne in der Klingenstadt präsentieren. Zwei Auftritte (19 und 21 Uhr) wird es in der Merscheider "Cobra" geben — allerdings nicht in der großen Halle. "Wir wollten uns für das Solinger Debüt etwas Besonderes einfallen lassen und einen Event-Charakter schaffen. Und es gibt ja nicht viele Konzerte, die in einem Kino stattfinden", begründet Müller die Wahl. "Das Kino in der Cobra ist eine ungewöhnliche und reizvolle Location, die sowohl den Zuschauern als auch uns als Band einen besonderen Abend bescheren wird."

  • Solingen : "First Klaas Quintett" heute in der Cobra
  • Kulturzentrum : Cobra feiert Silbernes Jubiläum
  • O-Quartier : O-Quartier: Ein Geschoss weniger

Zum Debüt-Konzert wird auch die erste CD-Single von "Palace Fever" erscheinen. "Wir möchten gerne, dass die Besucher etwas mit nach Hause nehmen können", erklärt Müller. Und wann erscheint das erste Album? "In absehbarer Zeit." Genauer mag sich Müller noch nicht festlegen.

(mit)
Mehr von RP ONLINE