1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Coronavirus: Sechs weitere Todesfälle in Solingen zu beklagen

Corona-Pandemie in Solingen : Zahl der Todesfälle steigt auf 93

In den vergangenen sieben Tagen sind insgesamt 242 Corona-Neuinfektionen in Solingen festgestellt worden. Damit entfallen 152,0 neue Fälle auf 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben.

Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben sind, ist – unabhängig von den inzwischen begonnenen Impfungen – auch an den zurückliegenden Feiertagen weiter nach oben gegangen. Denn wie die Stadt am Montag mitgeteilt hat, sind in der Klingenstadt über Weihnachten sechs neue Covid-19-Todesopfer zu beklagen gewesen.

Damit erhöhte sich die Gesamtzahl derjenigen Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie im vergangenen Frühjahr an oder mit dem Coronavirus gestorben sind, in Solingen auf mittlerweile 93 Personen. Wobei sich bei den Opfern der zurückliegenden Tage einmal mehr deutlich zeigte, dass nicht allein ältere beziehungsweise sehr betagte Menschen von einem tödlichen Verlauf der Covid-19-Erkrankung betroffen sind.

So handelt es sich nach Angaben der Stadt bei den jetzt Verstorbenen um zwei Frauen und vier Männer. Vier dieser Menschen waren dabei älter als 70 Jahre, derweil die beiden anderen Toten erheblich jünger waren. Beispielsweise gehörte eine der verstorbenen Personen zu der Altersgruppe zwischen 60 und 70 Jahren. Und ein weiteres Todesopfer hatte sogar erst das 50. Lebensjahr überschritten. Zum möglichen Vorerkrankungen der Betroffenen machte die Stadt am Montag indes keine Angaben.

In den vergangenen sieben Tagen wurden insgesamt 242 Corona-Neuinfektionen festgestellt. Damit liegt die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz zurzeit bei 152,0 neuen Fällen auf jeweils 100.000 Einwohner. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 4782 bestätigte Fälle gemeldet.Aktuell sind 468 Personen nachgewiesen infiziert, 66 Patienten werden derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt, die übrigen ambulant betreut. 4221 Menschen sind wieder genesen.

In Quarantäne befinden sich augenblicklich wiederum 2059 Personen. Die Quarantäne beenden konnten seit Beginn der Krise 18.271 Personen. Das bedeutet, dass sich seit Ausbruch der Pandemie inzwischen weit über zehn Prozent aller Solinger wegen einer möglichen Infektion isolieren mussten.