1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Corona in Solingen: Geboosterte brauchen keinen Test mehr

Corona-Regeln in Solingen : Geboosterte brauchen auch bei städtischen Veranstaltungen keinen Test mehr

Solingen setzt die neuen Corona-Regeln in NRW um. Ab Donnerstag wird 2G-Plus ausgeweitet. Geboosterte können auf einen Test verzichten, auch bei städtischen Veranstaltungen.

Angesichts der steigenden Infektionszahlen und der als ansteckender geltenden Omikron-Variante des Coronavirus greifen ab Donnerstag schärfere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Nachdem Bund und Länder sich in der Vorwoche auf die Anpassung der Regeln geeinigt hatten, gab die NRW-Landesregierung am Dienstag die aktualisierte Coronaschutzverordnung heraus. Die setze die Stadt Solingen genau um, wie ein Sprecher der Stadt erklärt. „Deswegen gibt es zunächst keine neue Allgemeinverfügung der Stadt Solingen“, so der Sprecher. Stattdessen übernehme die Stadt die Regeln, die in der Verordnung vorgeschrieben sind. Zusätzlich werde die 2G-Plus-Regelung für städtische Veranstaltungen angepasst.

Konkret heißt das: Die Maskenpflicht und die 2G-Plus-Regelung werden ausgeweitet. Masken müssen künftig auch wieder im Freien getragen werden, zumindest in Warteschlangen. Eine Ausnahme gibt es bei Veranstaltungen, die mindestens dem 3G-Status unterliegen, also nur Geimpfte, Getestete und Genesene einlassen.

  • "Zutritt nur mit Mundschutz" steht auf
    Ab dem 13. Januar 2022 : Diese Corona-Regeln gelten in Krefeld
  • Vielerorts weisen Schilder auf die 2G-Regel
    Verschärfte Schutzmaßnahmen : Diese Corona-Regeln gelten im Kreis Viersen
  • Im Hallensport gilt die 2G-Plus-Regel. Menschen
    Keine Ausnahme mehr für Ungeimpfte, Vorteile für Geboosterte : So gehen Vereine mit den neuen Corona-Regeln um

2G-Plus wiederum – der Einlass für Geimpfte oder Genesene, die zusätzlich ein negatives Schnelltest-Ergebnis vorlegen können – gilt nun neben dem Sport- und Wellness-Bereich auch für die Gastronomie. Neben Fitnessstudios, Saunen und Schwimmbädern muss der 2G-Plus-Status also künftig beispielsweise auch beim Restaurantbesuch nachgewiesen werden. Ausgenommen davon sind Geboosterte. Wer seine dritte Corona-Impfung erhalten hat oder zweimal geimpft sowie in den letzten Monaten genesen ist, erhält nun auch ohne Test Einlass.

Nach dem gleichen Verfahren geht Solingen künftig bei städtischen Veranstaltungen vor. Seit Mitte November müssen in der Klingenstadt auch dort negative Tests vorgelegt werden. Die Vorgabe gilt unter anderem für den Besuch im Theater und Konzerthaus. Die Landesverordnung schreibt für Kulturveranstaltungen lediglich 2G vor. In Bezug auf Geboosterte passt Solingen sich nun auch hier den Vorgaben des Landes zur 2G-Plus-Regelung an. „Die Booster-Impfung ersetzt dann sozusagen den Test“, erklärt der Stadtsprecher. Wer die dritte Impfung noch nicht erhalten habe, brauche weiterhin einen Test.