1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

CDU Solingen feiert 75. Geburtstag

Jubiläum : Solinger Christdemokraten feiern 75. Geburtstag

Vor einem Dreivierteljahrhundert wurde auch in der Klingenstadt die neue Partei aus der Taufe gehoben. Am Mittwoch, 18. November, feiert die CDU Solingen nun ihr 75-jähriges Bestehen.

Der „Rheinische Hof“ am Schlagbaum war überfüllt. Rund 500 Personen waren an jenem Abend in der Gaststätte am Nordrand der Innenstadt erschienen, um eine neue Partei aus der Taufe zu heben. Am 18. November jährt sich auf den Tag die Geburtsstunde der CDU, die vor 75 Jahren – damals noch als CDP (Christlich-Demokratische Partei) – auch in der Stadt Solingen gegründet wurde.

Dabei dürfte der Gründungsakt seinerzeit vor allem in der Klingenstadt mit ihrer gemischtkonfessionellen Bevölkerung auf Zustimmung gestoßen sein. Denn in der Weimarer Republik waren die christlich orientierten Kräfte noch getrennt gewesen. So galt das katholische Zentrum bei etlichen Protestanten als nicht wählbar, was wiederum zur Folge hatte, dass die demokratischen Kräfte gerade in der Endphase der Republik an Stärke verloren.

Das Resultat war das NS-Regime, das dafür sorgte, dass nach Ende des Zweiten Weltkriegs auch weite Teile von Solingen zerstört waren. „Motivation für die meisten Gründer war neben dem Wiederaufbau das Streben nach einer demokratischen Politik auf christlicher Grundlage, nach den physischen wie moralischen Verwüstungen der Jahre 1933 bis 1945“, sagte jetzt der heutige Solinger CDU-Vorsitzende Sebastian Haug zum Jubiläum der Partei, die nach der Gründung von Franz Kremer geleitet wurde. Aus Anlass des Geburtstages hatte Haug im Vorfeld unter anderem mit Gisela Neumann und Eva Nagy gesprochen, die 1952 und 1957 beigetreten waren und von der Politik in den ersten Jahrzehnten nach Gründung der CDU zu berichten wussten.

(or)