Solingen: Bürgerinitiative kritisiert Stadt für Grüne Welle

Solingen: Bürgerinitiative kritisiert Stadt für Grüne Welle

Die Bürgerinitiative "Wir in Solingen" geht davon aus, dass die Grüne Welle auf der Konrad-Adenauer-Straße in der Innenstadt - so wie sie von der Stadt geplant wird - nicht funktionieren kann. Um zu einem besseren Verkehrsfluss zu gelangen, sei es notwendig, die Grünphasen an den Fußgängerüberwegen so zu schalten, dass die Straße nur in zwei Etappen zu überqueren sei, hieß es jetzt vonseiten der Initiative.

Eine solche Regelung sei in anderen Großstädten längst üblich und entlaste Fußgänger und Anwohner, da sich die Luft verbessere, sagte Achim Dültgen von der Initiative. "Wir in Solingen" sieht sich überdies in der früheren Kritik am Überweg am Theater bestätigt. Die Initiative hatte die dortige Ampel abgelehnt und sich zudem gegen eine Theatertreppe ausgesprochen. Auch wenn das Thema nun abgeschlossen sei, werde sich die Initiative in Zukunft weiter einmischen, um "Geldverschwendung" zu bekämpfen, kündigte Sprecher Dültgen an.

(or)