Solingen: „Bürger zu neuen Buslinien befragen“

Solingen : „Bürger zu neuen Buslinien befragen“

Die Grünen sind in großer Sorge um den Solinger Nahverkehr. "Es stehen einschneidende Veränderungen an, die schlecht vorbereitet sind", sagt Ratsmitglied Dietmar Gaida.

Nachtexpresslinien, die ab 21.50 Uhr den Abendverkehr der normalen Linien übernehmen, aber eine ganz andere Streckenführung haben, dazu nur noch stündliche Fahrten und nicht mehr halbstündliche. "Viele Bürger werden noch nicht mitbekommen haben, dass auch sie durch den neuen Nahverkehrsplan betroffen sind. Denn die Bürger wurden zu den Plänen gar nicht gefragt." Ebenso wenig die Gutachter, die für teures Geld vor einigen Jahren die Marschrichtung für den öffentlichen Nahverkehr vorgegeben hatten.

"Nächsten Donnerstag soll die Kürzung der Busverbindungen in der Bezirksvertretung Mitte beschlossen werden, aber die nötige Vorlage liegt noch gar nicht vor", moniert Gaida. Auch die Ergebnisse einer Fahrgastzählung in Dieselbussen seien noch nicht mitgeteilt worden. "Und der Stadtdienst Mobilität, der eigentlich für den öffentlichen Nahverkehr zuständig ist, hat sich bis heute nicht dazu geäußert", ergänzt Manfred Krause.

Die Grünen sehen daher dringenden Handlungsbedarf. "Bevor ein Beschluss gefasst wird, müssen die Bürger gehört und genaue Zahlen für eine vernünftige Diskussion vorgelegt werden", fordern sie. Darüber hinaus sei auch eine Fahrgastzählung auf den Obussen nötig. "Diesen Schweinsgalopp machen wir nicht mit", erklärt Gaida. Die Solinger Stadtwerke hatten im Dezember das neue Liniensystem vorgestellt, obwohl der Stadtrat dem erst noch zustimmen muss.

Ganze Stadtbereiche wie Katternberg, die Wittkuller Straße, Meigen, Altenhofer Straße und Rupelrath werden demnach gänzlich vom Nahverkehr abgeschnitten, ebenso Verbindungen nach Haan und Leichlingen.

"Man kann auch Jugendlichen, insbesondere jungen Frauen, nachts nicht zumuten, weite Wege zu Fuß zu gehen." Außerdem könne es an den Umsteigepunkten zu Problemen kommen, wenn Jugendliche dort eine Stunde gelangweilt herumstehen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE