Brand in Solingen: Mann wegen Verdacht auf Brandstiftung festgenommen

Kellerbrand in Solingen: Verdacht auf Brandstiftung - Mann festgenommen

Die Polizei hat einen 40-jährigen Solinger festgenommen. Er wird verdächtigt, einen Brand im Keller eines Hauses verursacht zu haben.

In der Nacht zu Donnerstag brannte es an der Beethovenstraße in Solingen in einem Keller eines leerstehenden Wohngebäudes. Als die Einsatzkräfte gegen 3.50 Uhr eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Kellerfenstern. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis in die Morgenstunden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, nach ersten Erkenntnissen liegen Hinweise auf eine Brandstiftung vor, hieß es in einer Mitteilung.

  • Bewohner in Lebensgefahr : Kellerbrand in Dortmund - Polizei vermutet Brandstiftung

Der Anfangsverdacht richtet sich laut Polizei gegen einen 40-jährigen Solinger, den Polizeibeamte noch in der Nacht vorläufig festnahmen. Über die Höhe des Schadens können derzeit noch keine Angabe gemacht werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/2840 entgegen.

(cebu)