Bounce komplettiert das Programm der Sommerparty Echt.Scharf.Solingen

Sommerparty „Echt.Scharf.Solingen“ : Mit Bounce und einem kahlen Buddy Holly

Das Bühnen-Programm für die Sommerparty „Echt.Scharf.Solingen“ vom 9. bis 11. August steht. Die Besucher können sich auch auf Neues freuen. Mit der Bon-Jovi-Tribute-Band Bounce wird das Fest einen starken Abschluss finden.

Martin Gerschwitz kommt nicht, weil er in den USA mit Iron Butterfly auftritt. Es wird auch keinen gemeinsamen Auftritt des Merscheider Chors mit der Band Mike & the Waiters geben. Trotzdem ist Jan Höttges, Vorsitzender des Initiativkreises Solingen, sicher: „Alles in allem ist das Programm wieder rund und abwechslungsreich.“ Mit der Bon-Jovi-Tribute-Band Bounce wird das Fest am Sonntag in drei Wochen einen starken Abschluss finden.

Bounce, die einen kürzeren Auftritt beim Cobra-Festival im Walder Stadion hatten, werden volle zwei Stunden lang spielen, verspricht Philipp Müller, der das Musikprogramm zusammengestellt hat. Die Band trat bereits 2009 und 2015 bei der Sommerparty auf. „Wir werden oft gefragt, warum die großen Namen fehlen“, gibt Müller Einblick in seine Planung. „Die Gagen haben sich verdoppelt, teilweise verdreifacht.“ Der Etat für das Fest, hinter dem mehrere große Sponsoren stehen, liegt aber weiter bei rund 100.00 Euro.

Für „wirklich große Namen“, ergänzt Jan Höttges, sei der Neumarkt zudem nicht geeignet. „Ordnungstechnisch ist das in der Innenstadt nicht handelbar.“ Trotzdem treffe die Auswahl der Gruppen diesmal nicht auf Kritik. Auf der Facebook-Seite, so Müller, „erleben wir kein Bashing. Das ging früher teilweise sehr ins Persönliche“.

Neben Bekanntem können sich die Besucher auch auf Neues freuen. Am Samstag spielt The Baldy Holly Band aus Newcastle, die sich auf Musik aus den 1950er Jahren spezialisiert hat. Beteiligt war, wie beim Auftritt der Sleeze Sisters 2018, der Freundschaftsverein Solingen-Blyth. Müller: „Wir hatten sogar mehrere Bewerbungen“.

Bei dem dreitägigen Fest ist für viele Geschmäcker etwas dabei: von Solist Erwin Paech, der es am Freitag eröffnet, über die Goodfellas am Samstag bis zur Kotten Club Bigband und zu Martin Engeliens „GoMusic“-Woodstock-Band. Geschmäcker werden auch auf dem Fronhof bedient: „Probier den Riesling“ heißt eine Aktion beim zeitgleich stattfindenden 25. Solinger Weinfest. Weinkönigin Rebecca Lamb aus Rheinhessen eröffnet die Jubiläumsveranstaltung am Freitag gegen 16 Uhr. Am Sonntagmittag tritt der Shanty-Chor auf.

Es gibt zudem weitere Aktionen – wie den „Budenzauber“ in der Fußgängerzone und einen E-Scooter-Parcours vor Sport Borgmann. Die Rostertreppe wird am Samstag ab 14 Uhr von engagierten Bürgern und einem Künstler neu gestaltet – mit Farbe, die sich nach einiger Zeit im Regen wieder abwäscht. Nicht auf Dauer angelegt sind auch die „Gemälde“ des Palliativen Hospizes: 16 Ehrenamtler bieten am Samstag und Sonntag Kinderschminken an.

Für die Sommerparty wird auch wieder rund um Solingen geworben – auf 93 Plakatflächen. Abends sei oft jeder zweite Besucher von auswärts gekommen. Höttges: „Wir werben erfolgreich für Solingen und seine Innenstadt.“ Dort kann am Sonntag auch von 13 bis 18 Uhr eingekauft werden.